Hochschule

hochschule dual - Study & Work International - Aus Bayern in die Welt

1. Bayernweite Messe zum dualen Studium - Über 1.000 Besucher bei Dualissimo. Interessierte SchülerInnen konnten sich über duale Modelle und Studiengänge informieren und erste Kontakte knüpfen.

Mehr als 1.000 SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen besuchten am 21. Oktober 2015 die erste bayernweite Messe zum dualen Studium Dualissimo. Im Augsburger Kongresszentrum stellten Unternehmenspartner von hochschule dual sowie die bayerischen staatlichen und kirchlichen Hochschulen und Kammern ihre dualen Studienangebote vor. Interessierte SchülerInnen konnten sich so näher über duale Modelle und Studiengänge informieren und erste Kontakte knüpfen.

Wir sind extra aus Roth bei Nürnberg für die Messe nach Augsburg erzählte die Elftklässlerin Sophia Amthor, die sich aufgrund der Verknüpfung von Theorie und Praxis speziell für duale Studienangebote interessiert. An Dualissimo gefiel ihr besonders die Vielfalt der 40 Aussteller, die für Fragen rund um das duale Studium zur Verfügung standen: "Ich finde es gut, dass hier Hochschulen und Unternehmen vertreten sind und zwar nicht nur große Firmen, sondern auch mittelständische."

Aber nicht nur die Besucher waren mit dem Verlauf der Messe zufrieden. Auch Daniel Goller, als Personalreferent der KUKA AG zuständig für die dualen Studienangebote, berichtete: "Wir sind positiv überrascht von der Messe. Es sind sehr viele Interessierte hier, die sich teilweise bereits im Vorfeld gut informiert haben. Für uns ist die Veranstaltung deshalb genau richtig, weil wir hier die Zielgruppe erreichen, die wir suchen." Dem konnte auch Ute-Inken Grund, Personalleiterin der Anwaltskanzlei Sonntag & Partner, nur zustimmen: "Es ist der Wahnsinn, wie viel hier los ist." Ute-Inken Grund war zusammen mit ihrem dualen Studenten Thomas Welzmiller angereist. Welzmiller absolviert seit 1. September 2015 ein Verbundstudium bei Sonntag & Partner, da er sich durch die kombinierte Ausbildung bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhofft. "Das Format Dualissimo finde ich sehr hilfreich für Schüler und Schülerinnen, die sich gezielt über das duale Studium informieren wollen", erklärte der duale Student.

Auch die Aussteller, die aus anderen Teilen Bayerns angereist waren, wie Michael Zankl vom Kompetenz-Netzwerk Mechatronik Ostbayern in Cham oder Elmar Kemmer von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt, freuten sich über das rege Interesse. Kemmer zog eine äußerst positive Bilanz: "Meine Erwartungen haben sich voll erfüllt. Es sind viele Schüler und Schülerinnen, aber auch zahlreiche Eltern gekommen. Vor allem für das internationale duale Studium haben sich viele Besucher interessiert." Ebenfalls sehr zufrieden mit dem Verlauf der Messe zeigten sich die Organisatoren von hochschule dual. Laut Stella Altenburg, Referentin für Veranstaltungsmanagement hochschule dual, hätten der hohe Besucherandrang sowie die zahlreichen Ausstelleranmeldungen im Vorfeld gezeigt, dass der Bedarf und das Interesse an einer rein dualen Bildungsmesse sehr groß sind. "Wir freuen uns, dass das Angebot bereits bei der ersten Veranstaltung dieser Art so gut angenommen wurde", ergänzte sie. Im Vorfeld der Messe fand die Prämierung der fünf Top-Absolvent/innen im dualen Studium in Bayern mit dem Preis Dualissimo statt. Dieser wird alle zwei Jahre von hochschule dual, der vbw Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst an dual Studierende verliehen, um ihre herausragenden Leistungen und ihr Engagement auszuzeichnen.

Weitere Informationen gibt es hier.

Ansprechpartner
Susanne Stöver
Referentin Study & Work International
Hopfenstraße 4
80335 München 
Telefon 089 5404137-16
Fax 089 5404137-19
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft