Weiterführende Schule

Girls' Day Akademie

Positive Bilanz bei der Abschlussveranstaltung am 13. Juli 2015 in Donauwörth

Realschülerinnen über das gesamte Schuljahr hinweg für Technik zu begeistern, ist das Ziel des Projekts Girls‘ Day Akademie. Seit Oktober 2014 haben sieben Girls’ Day Akademien in ganz Bayern stattgefunden, in denen sich die Teilnehmerinnen mit Fragen rund um Technik und technische Berufe auseinandergesetzt haben. Die Teilnehmerinnen der Girls’ Day Akademie an der Realschule Wertingen zeigten bei der Abschlussveranstaltung am 13. Juli 2015 ihren Eltern, Lehrern und Unternehmensvertretern, was sie während dieser Zeit erlebt und gelernt haben. Gastgeber der Veranstaltung in Donauwörth war die Airbus Helicopters GmbH.

Vor Ehrengästen wie Johannes Kleidorfer, Geschäftsführer der Airbus Helicopters GmbH, Dr. Christof Prechtl, Geschäftsführer und Leiter Abteilung Bildung, und Erwin Siebert, Leiter des Fachbereichs Jugendliche bei der Regionaldirektion Bayern der Agentur für Arbeit, gaben die Schülerinnen einen Einblick in die Aktivitäten der Girls‘ Day Akademien: Einmal in der Woche trafen sich die Teilnehmerinnen am Nachmittag für zwei Schulstunden, erprobten ihre technischen Fähigkeiten und erhielten einen Einblick in die Berufe der Metall- und Elektro-Industrie.

So besuchten die Teilnehmerinnen kooperierende Unternehmen wie Airbus Helicopter GmbH, Auszubildende erzählten von ihrem Berufsalltag und erläuterten den Schülerinnen, was hinter ihrem Ausbildungsberuf steckt. Außerdem wurden die Teilnehmerinnen der Akademie in Schlüsselqualifikationen geschult und absolvierten unter anderem ein Bewerbungstraining.

Anlässlich der Abschlussveranstaltung zog Dr. Christof Prechtl eine positive Bilanz: "Das Modellprojekt bietet Vorteile für alle: Die Schülerinnen erhalten aus erster Hand Informationen über die Ausbildung in der M+E Industrie und die Unternehmen können sich als attraktiver Arbeitgeber gegenüber potentiellen Azubis präsentieren."

Ansprechpartner
Daniela Wiedenbach
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8
80797 München
Telefon 089 44108-183
Fax 089 44108-194
E-Mail schreiben 

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft