Aktionsrat Bildung

Aktionsrat Bildung

Das neue Gutachten "Psychische Belastungen und Burnout beim Bildungspersonal. Empfehlungen zur Kompetenz- und Organisationsentwicklung" wird am 8. April 2014 im Rahmen der Veranstaltung "Deutschland hat Zukunft" in München erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Sensibilität für psychische Erkrankungen ist in der breiten Öffentlichkeit deutlich gestiegen. Allerdings ist der in den Medien häufig hergestellte kausale Zusammenhang zwischen der steigenden Zahl psychischer Erkrankungen, "Burnout", und den veränderten Bedingungen in der Arbeitswelt wissenschaftlich nicht haltbar, weil die Ursachen psychischer Belastungen vielfältig sind. Da psychischen Störungen im Hinblick auf Arbeitsunfähigkeit und Frühverrentung grundsätzlich eine wachsende Bedeutung zukommt, widmet der Aktionsrat Bildung diesem Thema ein eigenes Gutachten.

Der Fokus der Studie liegt auf der Situation des Personals im Bildungsbereich und geht auf psychische Belastungen sowie das subjektive Erleben von Stress ein. Emotionale Erschöfpung und psychische Beanspruchung können zu einer reduzierten Leistungsfähigkeit der Betroffenen führen und somit direkten negativen Einfluss auf die Bildungsqualität nehmen. Der Aktionsrat Bildung spricht deshalb Empfehlungen zum Umgang mit psychischen Belastungen sowie zur Prävention und Intervention aus; Risikofaktoren für die psychische Gesundheit müssen minimiert und Schutzfaktoren gestärkt werden. Die Studie richtet sich an die Bildungspolitik und die Bildungseinrichtungen selbst, da beide ihren Beitrag zur Prävention psychischer Erkrankungen leisten müssen.

Das neue Gutachten "Psychische Belastungen und Burnout beim Bildungspersonal. Empfehlungen zur Kompetenz- und Organisationsentwicklung" wird am 8. April 2014 im Rahmen der Veranstaltung "Deutschland hat Zukunft" in München erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt. 

Der Einladungsflyer zu dieser Veranstaltung steht hier zum Download bereit. 

Rückfragen:
Michael Lindemann
vbm - Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V.
vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. 
Max-Joseph-Str. 5, 80333 München
Tel.: 089 55178-216, Fax: 089 55178-222
 mailicon E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft