Hochschule

Best MINT

Best MINT in Nürnberg - Bayerns Wissenschaft und Wirtschaft ziehen beim Thema Studienabbruch an einem Strang. Im Projekt Best MINT fördern das Wissenschaftsministerium, die vbw und bayme vbm 13 bayerische Hochschulen, die Maßnahmen erproben, um Studienabbrüche zu verhindern.

Am 15. April 2013 haben Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch und bayme vbm vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt das Projekt der Technischen Hochschule Nürnberg besucht und sich über die dortigen Maßnahmen informiert. Die TH Nürnberg wird im Rahmen des Projekts Best MINT gefördert.

Studienbedingungen: Schlüssel zum erfolgreichen Abschluss

Bertram Brossardt: "Die bayerische Wirtschaft braucht hochqualifizierte MINT-Absolventen. 2035 werden nach unseren Berechnungen 230.000 Hochschulabsolventen auf dem bayerischen Arbeitsmarkt fehlen. Der Schlüssel um Studienabbrüche zu vermeiden sind aus unserer Sicht die Studienbedingungen. Nur wer unter optimalen Voraussetzungen studiert, wird sein Studium erfolgreich beenden und die notwendigen Kompetenzen erwerben, die für einen späteren Beruf wichtig sind. Hier setzt das Nürnberger Projekt die richtigen Akzente."

Online-Angebote als Schwerpunkt

Die Technische Hochschule Nürnberg hat mithilfe der Förderung durch Best MINT ein breites Maßnahmenpaket ins Leben gerufen, um die Studienbedingungen an der Hochschule zu verbessern. Die Hochschule setzt dabei vor allem auf Online-Angebote.

So erhalten Studieninteressierte und Studierende zum Beispiel eine persönliche Online-Beratung, die bei Problemen im Studium und im Studienfach hilft. Bereits vor Beginn des Studiums müssen sich die Interessierten einem Online-Test stellen, mit dem festgestellt wird, wo ihre Stärken liegen und wo Nachholbedarf existiert. Eine individuelle Beratung zeigt dann Wege auf, wie die Studierenden ihre Wissenslücken durch Kursangebote der Hochschule schließen können. 

Rückfragen:
Dr. Edwin Semke
Koordination Best MINT
Bayerisches Staatsministerium für
Wissenschaft, Forschung und Kunst
Salvatorstraße 2, 80333 München
Tel: 089 2186-2408
  E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft