Weiterführende Schule

Technik-Scouts

Die besten "Technik-Scouts" in Bayern kommen aus Bobingen. Beim spannenden Finale am 16. Juli 2012 im Bayerischen Wirtschaftsministerium gewannen 13 Schülerinnen aus Bobingen den Schüler-Team-Wettbewerb rund um technische Berufsbilder.

Die besten "Technik-Scouts" in Bayern kommen dieses Jahr aus der staatlichen Realschule in Bobingen. Das Schülerinnen-Team ließ damit 600 bayerische Schüler in 87 Teams hinter sich, die alle am Berufsorientierungs-Wettbewerb des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. teilnahmen und als "Technik-Scouts" erforschten, welche technischen Berufe es gibt und wie der Alltag in diesen Berufen aussieht. Beim spannenden Wettbewerbsfinale im Bayerischen Wirtschaftsministerium präsentierten die sechs besten Teams ihre Ergebnisse. Die Sieger hatten das Berufsbild des Augenoptikers untersucht und ihre Recherche-Ergebnisse als Powerpoint-Präsentation mit Videoclips präsentiert. Zweite wurden die Schüler der Realschule Pfarrkirchen, den dritten Platz belegte das Team der Mittelschule Ampfing. Die Sieger fahren mit der ganzen Klasse für drei Tage nach Berlin.



Der Team-Wettbewerb "Technik-Scouts" fand dieses Jahr zum sechsten Mal statt. Schülerinnen und Schüler aus allen bayerischen Bezirken nahmen daran teil, Mittelschulen waren ebenso vertreten wie Realschulen und Gymnasien. Die Aufgabe der Schüler-Teams war es, ihren favorisierten technischen Ausbildungs- oder Ingenieurberuf in Gesprächen mit Berufspraktikern und in Unternehmensbesuchen zu ergründen. Ihre Rechercheergebnisse gestalteten sie kreativ als Radio-Beiträge, Power-Point-Präsentationen, Filme oder Websites. Der Wettbewerb "Technik-Scouts" mobilisierte seit seinem Start im Jahr 2007 knapp 2.400 Schülerinnen und Schüler, beteiligt waren allein in diesem Jahr 36 bayerische Schulen.

  

Das Bayerische Wirtschaftsministerium und die Münchner Agentur für Arbeit unterstützen den Wettbewerb von Anfang an als Kooperationspartner. Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel: "Berufe in Naturwissenschaft und Technik sind aufregend und bieten beste Karriereperspektiven. Gerade junge Frauen sind als Fachkräfte-Nachwuchs mehr als gefragt. Mit dem Wettbewerb "Technik Scouts" wollen wir bei Schülerinnen und Schülern technische Begeisterung wecken."

  

Bernd Becking, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in München, möchte mit dem Projekt "Technik Scouts" Technik erlebbar machen und Interesse bei den Jugendlichen wecken: "In den Berufsfeldern Technik und Naturwissenschaft gibt es sehr viele interessante und innovative Möglichkeiten für junge Leute. Gerade in München – der High-Tech-Stadt – ist der Bedarf an gut qualifizierten Fachkräften auf diesem Sektor besonders hoch. Ich empfehle jungen Leuten, sich bei der Wahl des Studienfaches oder des Ausbildungsplatzes nicht zu früh festzulegen, sondern Alternativen zu prüfen und diese auszuprobieren". 

Rückfragen:
Heike Pfeffer
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8, 80797 München
Tel.: 089 44108-146, Fax: 089 44108-195
 E-Mail schreiben

 

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft