Aktionsrat Bildung

Aktionsrat Bildung

Im Rahmen der Deutschland hat Zukunft-Veranstaltung Bildung – mehr als Fachwissen wurde das neue Gutachten Bildung. Mehr als Fachlichkeit  am 6. Mai 2015 in München vorgestellt.

Das Gutachten Bildung. Mehr als Fachlichkeit ist das siebte einer Reihe kompakter Gutachten des von der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. initiierten Aktionsrats Bildung, die konkrete bildungspolitische Einzelthemen aufgreifen und den Herausforderungen in der Praxis mit gezielten Lösungsansätzen begegnen.

In der bildungspolitischen Debatte lag der Fokus der öffentlichen und politischen Aufmerksamkeit in den letzten Jahren vor allem auf den Ergebnissen von Leistungsvergleichsstudien. Ohne die große Bedeutung von Fachlichkeit in Frage zu stellen, widmet sich der Aktionsrat Bildung in seinem Gutachten der Zusammenschau der drei Bildungsdimensionen Fachlichkeit, Kompetenzen und Persönlichkeit.

Aufgabe des Bildungssystems ist es, Lernende sowohl beim Wissenserwerb als auch beim Kompetenzaufbau und bei der ganzheitlichen Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen. Nur wenn im Lernprozess alle Bildungsdimensionen berücksichtigt werden, stellt sich Erfolg in Schule, Ausbildung, Studium, Beruf und in der gesellschaftlichen Teilhabe ein.

In seinem Gutachten Bildung. Mehr als Fachlichkeit beschreibt der Aktionsrat Bildung mehrdimensionale Bildungsziele in den einzelnen Bildungsphasen und spricht Empfehlungen aus, wie der Erwerb von fachlichen und überfachlichen Kompetenzen und Persönlichkeitsmerkmalen in den jeweiligen Phasen gefördert werden kann.

In seinem Gutachten spricht der Aktionsrat Bildung zum Beispiel folgende Empfehlungen aus:

- In Lehrplänen und pädagogischen Konzepten müssen die Ziele mehrdimensionaler Bildung und die Mittel zu deren Erreichung konkret benannt werden.

- Nur wenn überfachliche Kompetenzen und Defizite als solche erkannt werden, können sie beachtet und genutzt beziehungsweise durch spezielle Fördermaßnahmen ausgeglichen werden. Aus diesem Grund müssen diagnostische Instrumente entwickelt und die Diagnosefähigkeit des Bildungspersonals gefördert werden.

- In allen Bildungsphasen müssen Freiräume für mehrdimensionale Bildungsinhalte und -gelegenheiten geschaffen werden. Mehrdimensionale Bildung kann am besten im Rahmen von Ganztagsschulen erreicht werden.

- Es müssen Strukturen geschaffen werden, die über die verschiedenen Bildungsphasen hinweg zum Aufbau, zum Erhalt und zur kontinuierlichen Weiterentwicklung von Lernkompetenz und -motivation beitragen. Besonders für bildungsferne Milieus ist es wichtig, dass Bildungsstrukturen möglichst unbürokratisch und motivierend gestaltet sind.

Weitere Informationen: Das Gutachten zum Download (PDF 3,4MB)

Ansprechpartner
Michael Lindemann
vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V.
vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. 
Max-Joseph-Str. 5
80333 München
Telefon 089 55178-216
Fax 089 55178-222
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft