Weiterführende Schule

Studien- und Berufsorientierung im P-Seminar

Lehrerfortbildung zur Studien- und Berufsorientierung gestartet: Brossardt: "Jugendliche besser bei der Studien- und Berufswahl unterstützen"

Mit dem gemeinsamen Projekt "Studien- und Berufsorientierung im P-Seminar - Erfolgsbausteine des Studienkompass für das bayerische Gymnasium" der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) werden Schülerinnen und Schüler des achtjährigen Gymnasiums besser bei der Studien- und Berufsorientierung unterstützt. In einer ersten Phase des Projekts hat eine Expertengruppe mit Lehrkräften aller Ministerialbeauftragten-Bezirke eine Handreichung mit Unterrichtsmaterial für Lehrerinnen und Lehrer entwickelt.

Diese praxisnahen Unterrichtseinheiten wurden nun in einer zweiten Phase bei einem zweitägigen Workshop für den MB-Bezirk Schwaben am Gymnasium Buchloe vorgestellt und von Lehrkräften diskutiert. "Mehr als zwei Drittel der Schülerinnen und Schüler wissen nicht, welchen Beruf oder welches Studium sie auswählen sollen. Deshalb müssen wir Jugendliche noch besser bei der Studien- und Berufswahl unterstützen. Mit dem Studienkompass haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht, die nun den Schülerinnen und Schülern in den P-Seminaren am achtjährigen Gymnasium zugutekommen sollen", erklärt vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

"Die Fortbildungsmaßnahmen, die gemeinsam vom Bildungsministerium, der vbw und der sdw getragen werden, sind für die bayerischen Lehrkräfte ein wertvolles Angebot, um die Studien- und Berufsorientierung an unseren Gymnasien weiter zu stärken. Dies dient insbesondere auch der Qualitätssicherung im P-Seminar", betont Staatssekretär Georg Eisenreich.

Dr. Arndt Schnöring, Generalsekretär der sdw, ergänzt: "Die Schwerpunkte der entwickelten Unterrichtseinheiten liegen in den Bereichen "Selbsterkundung" und "Entdecken der Studien- und Berufswelt". Sie greifen die relevanten Themen auf, die in der Praxis des STUDIENKOMPASS erprobt worden sind und mit denen sich die Schüler und Schülerinnen für eine erfolgreiche Studien- und Berufswahl beschäftigen sollten."

Mit Beginn des Schuljahres 2014/2015 sollen die teilnehmenden Lehrkräfte den entwickelten Leitfaden in ihren eigenen P-Seminaren erproben und ein Feedback geben. Das Handbuch wird im März 2015 offiziell vorgestellt, anschließend erfolgt der Versand an alle bayerischen Gymnasien. "Dann kommt es auf die Lehrer an, die P-Seminare entsprechend zu gestalten", so Brossardt. 

Rückfragen:
Saskia Wittmer-Gerber
Stellv. Leiterin Studienkompass
Stiftung der Deutschen Wirtschaft gGmbH
im Haus der Deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29, 10178 Berlin
Tel.: 030 278906-73, Fax: 030 278906-33
 E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft