Berufliche Bildung

infotruck(me) der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie

M+E Erlebniswelt auf zwei Etagen. Landtagsabgeordneter Johann Häusler besuchte den infotruck(me) an der Dr.-Max-Josef-Metzger-Realschule in Meitingen.

Im infotruck(me) zeigen die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm Schülerinnen und Schülern die Faszination und Vielfalt der Metall- und Elektro-Industrie. Bei einem Projektbesuch am 24. Februar 2015 informierte sich der bayerische Landtagsabgeordnete Johann Häusler über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in der M+E Industrie und warf einen Blick über die Schultern der Jugendlichen.

Häusler erklärte: "Die bayerische Metall- und Elektro-Industrie bietet interessierten jungen Menschen attraktive Ausbildungsberufe mit tollen Aufstiegschancen. Die berufliche Bildung wird in unserer sich schnell entwickelnden Arbeitswelt, auch bei veränderten gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen, weiterhin an Attraktivität gewinnen. Nach meiner festen Überzeugung erfährt künftig die berufliche Bildung mindestens die gleiche gesellschaftliche Wertschätzung wie die universitäre Ausbildung. Fachkompetenz wird immer stärker am Arbeitsmarkt nachgefragt und entsprechend honoriert. Der infotruck(me) bietet hier erste Eindrücke und Kontaktmöglichkeiten."

"Das A und O für die Wahl des richtigen Berufes ist es, gut informiert zu sein. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, Jugendliche frühzeitig über Ausbildungsmöglichkeiten in der M+E Welt aufzuklären", betont Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm.

Seit mehr als zehn Jahren tourt der infotruck(me) an Bayerns Schulen. Auf zwei Etagen mit einer Gesamtfläche von 85 Quadratmetern bietet der 430 PS starke Truck Schülern die Möglichkeit, sich nicht nur theoretisch über die Berufsmöglichkeiten zu erkundigen, sondern auch einen praktischen Einblick zu gewinnen. Im Aktiv-Center führt eine Multimedia-Show den Besucher in die M+E Arbeitswelt ein. An einer CNC-Maschine, einer computergesteuerten Werkzeugmaschine, wird das Fräsen von Metallwerkstücken demonstriert. Die im Unterricht gelernten physikalischen Zusammenhänge können am ausgestellten Hohlspiegel und dem Elektromotor nachvollzogen werden.

Mehr zum Projekt infotruck(me) hier.

Ansprechpartner
Stephanie Vötter
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8
80797 München
Telefon 089 44108-147
Fax 089 44108-195
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft