Weiterführende Schule

Technik – Zukunft in Bayern 4.0 - DigiCamp

Premiere! DigiCamp – Cybersecurity. Erstes Camp findet in den Herbstferien statt. Das DigiCamp zeigt den Jugendlichen berufliche Perspektiven im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie auf und beleuchtet die vielfältigen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Anmeldungen zu weiteren Camp-Angeboten in den Sommer- und Herbstferien sind gestartet.

Wir alle nutzen die unendlichen Möglichkeiten der Digitalisierung. Wir vernetzen uns, speichern Daten in Clouds, laden uns Programme auf unsere Handys und machen uns wenig Gedanken, ob wir uns dabei in einem gesicherten Rahmen bewegen.

Für Firmen stellt sich besonders die Frage: "Was muss alles beachtet werden, damit die eigene Sicherheit und Handlungsfähigkeit gewährleistet ist?" Cybersecurity befasst sich grundsätzlich mit sicherheitsrelevanten Abläufen bei der IT-Nutzung und dem Schutz vor Angriffen.

Was passiert genau im Camp?
Im Mittelpunkt der Campwoche steht die Umsetzung eines eigenen Projekts mit Schwerpunkt Cybersecurity. Dabei werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen von Experten angeleitet und unterstützt. Die Erlebnisse und Ergebnisse werden gemeinsam am Ende der Woche einem breiten Publikum und der Presse präsentiert – wie im richtigen Berufsleben! Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm rundet die Woche ab.

Zielgruppe: Schüler und Schülerinnen von 15 – 18 Jahren, Realschule, Gymnasium und FOS/BOS
Zeitraum: Herbstferien 2016
Ort: Airbus Defence & Space, Taufkirchen b. München

Mehr Informationen zum DigiCamp
Bewerbungsformular zur Teilnahme am DigiCamp

Weitere Camp-Angebote in den Sommer- und Herbstferien von Technik – Zukunft in Bayern 4.0:

"Mädchen für Technik-Camp" in Ober-, Unter- und Mittelfranken, Nieder- und Oberbayern und Schwaben:
Spannende Chancen in technischen Berufen: Hier können Schülerinnen zwischen 12 und 14 Jahren die Lehrwerkstatt eines Unternehmens erkunden und mit Hilfe von Ausbildern und Auszubildenden ihr eigenes Werkstück erstellen.

"Forscherinnen-Camp" in der Oberpfalz, Ober-, Unter- und Mittelfranken, Oberbayern und Schwaben:
Schülerinnen ab 15 Jahren bearbeiten einen realen Auftrag aus dem Ingenieurbereich. Unterstützt werden sie dabei von einem Projektteam aus Ingenieurinnen eines Unternehmens und Dozentinnen/Studentinnen einer Hochschule.

"Bionik-Camp" in Oberbayern:
Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 18 Jahren erhalten einen Einblick von Experten in die aufregende Welt der Bionik. Mithilfe der Natur als Vorbild entwickeln sie eigene kreative Ideen und lösen einen technischen Projektauftrag in einem Unternehmen.

"Hightech live!" in der Oberpfalz und Mittelfranken:
Mädchen und Jungen der 8./9. Klasse haben die Chance, drei Unternehmen in ihrer Region kennenzulernen. Sie bekommen Einblick in verschiedene Ausbildungsberufe und erstellen sogar ein echtes Stück "Hightech".

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft