Hochschule

Best-MINT - Erfolgreicher MINT-Abschluss an bayerischen Hochschulen

NEU! Projekt Best MINT mit der Umsetzung der Ziele erfolgreich gestartet: Die Maßnahmen, Abbrecherquoten im MINT-Bereich zu senken und Zahl der Absolventen zu steigern, reichen dabei von der individuellen Unterstützung der Studierenden durch Brückenkurse, Tutorien über Monitoring-Systeme bis hin zu Probeklausuren und einer Lerngruppenbörse. 13 Projekte in allen Regionen Bayerns wurden ausgezeichnet und Projekte wie "JIM hilft Dir!", "Das OHM macht...OSAs" oder "KEEP IN MINT" der Hochschulen und Universitäten klingen vielversprechend.

Das Projekt "Erfolgreicher MINT-Abschluss an bayerischen Hochschulen" (Best MINT) hat zum Ziel, MINT-Fächer zu stärken und die Zahl der Studienabbrecher zu reduzieren. Diese Notwendigkeit hat in den letzten Jahren nichts an ihrer Brisanz eingebüßt, im Gegenteil: die Fachkräftelücke nimmt zu, die Zahl der Studienabbrüche im MINT-Bereich ebenso. Während die Hochschulen für angewandte Wissenschaften den Umstellungsprozess auf Bachelor-Studiengänge erfolgreich bewältigt haben und gute Studienbedingungen schaffen, stecken Universitäten mitten im Anpassungsprozess. Gerade hier sind die Abbrecherquoten in MINT-Fächern sprunghaft angestiegen.

                       

Die 13 gestarteten Projekte konzentrieren sich auf die direkte Studieneingangsphase mit bereits bewährten Angeboten an Brückenkursen, Beratung, Mentoring, Tutorien, Lerngruppen usw. Zugleich sind im neuen Projekt "Best MINT" weitere Schwerpunkte hinzugekommen: E-Learning und E-Beratung, Konzentration auf spezifische Zielgruppen, wie Frauen, beruflich Qualifizierte und Migranten und nicht zuletzt Förderung der MINT-Didaktik, als ein Brückenschlag zu anderen Projekten und Programmen, z. B. gemeinsames Bund-Länderprogramm "Mehr Qualität in der Lehre" oder das Projekt "Akademische Weiterbildung" im Wissenschaftsministerium.

Folgende Hochschulen und Universitäten sind mit Projekten an Best MINT beteiligt:

  • HAW Amberg-Weiden, HAW@MINT und Didaktik-Zentrum
  • HAW Aschaffenburg
  • HAW Augsburg
  • HAW Coburg, Mehr MINT
  • HAW Deggendorf, V-, W- und A-MINT-Coach
  • HAW Hof
  • HAW München
  • HAW Nürnberg Das OHM macht... OSAs
  • HAW Weihenstephan, MINT-Dekonstruktion
  • Universität München, Fachbereich Physik, KEEP IN MINT
  • Universität Augsburg, Erfolgreicher MINT-Abschluss an der Universität Augsburg
  • Universität Bayreuth, MatheLabor - MINT der Universität Bayreuth
  • Universität Würzburg, JIM hilft Dir!

Nach unterschiedlichen Modellrechnungen wird die Zahl der Studierenden nur kurzfristig weiter wachsen, um dann mit langsamen Raten über Jahrzehnte langsam abzunehmen. Dabei ist die Reduktion der Abbrecherquoten weiterhin ein zentrales Element bei der Bewältigung der Fachkräftelücke.

Best MINT ist eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst und wird von den Bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbänden bayme vbm und der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. finanziell unterstützt.

Rückfragen: 
Dr. Edwin Semke
Koordination BEST MINT
Bayerisches Staatsministerium für
Wissenschaft, Forschung und Kunst
Salvatorstraße 2, 80333 München
Tel: 089 2186-2408
  E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft