Hochschule

hochschule dual international

hochschule dual veröffentlicht umfangreiche Broschüre "Talent Partner - Direkt zum Talent mit hochschule dual" mit 20 Best-Practice-Beispielen von ausgewählten Unternehmenspartnern.

So werden Unternehmen zu Talent-Partnern im dualen Studium: Neue Broschüre begleitet auf dem Weg zum eigenen Nachwuchs

Die Ausbildung dual Studierender ist ein probates Mittel, um langfristig anspruchsvolle Fach- und Führungspositionen zu besetzen und Absolventen frühzeitig an das Unternehmen zu binden. Die bayerische Initiative hochschule dual bietet mit der Unternehmensbroschüre "Talent Partner – Direkt zum Talent mit hochschule dual" einen umfassenden Überblick für Unternehmen gleich welcher Größenordnung, die die Vorteile des dualen Studienkonzepts nutzen wollen.

Noch nie war die frühzeitige Bindung von Fach- und Führungskräften so wichtig für den langfristigen Erfolg von Unternehmen wie heute. Für Unternehmer und Personalverantwortliche fasst die im Oktober 2014 erschienene Unternehmensbroschüre "Talent Partner – Direkt zum Talent mit hochschule dual" alle relevanten Fakten rund um das duale Studium in Bayern zusammen. Sie bietet Firmenvertretern die Möglichkeit, sich umfassend über den Weg zum "eigenen" dual Studierenden zu informieren und an Erfahrungen aus den unterschiedlichsten Branchen teilzuhaben.

Ausgewählte Best-Practice-Beispiele aus Unternehmen wie SIEMENS, Krones, AOK Bayern, Rohde & Schwarz, GROB-Werke oder der HUK-COBURG Versicherungsgruppe zeigen, wie erfolgreich das duale Studienkonzept für diese Unternehmen bereits funktioniert. Die Broschüre stellt 20 teilnehmende Betriebe und Einrichtungen vor, die exemplarisch für die über 1.000 Unternehmenspartner (Stand Anfang 2014) aus allen Branchen stehen. Hier gilt das Motto: "Heute die besten für Morgen gewinnen."

Die Beispiele aus dem Unternehmensalltag – aus Sicht von Personalverantwortlichen und Ausbildern sowie dual Studierenden – sollen Unternehmer moti-vieren, sich intensiver mit den verschiedenen Möglichkeiten des dualen Studiums auseinanderzusetzen. Die Vorteile der verschiedenen Studienalternativen vom dualen Bachelorstudium als Verbundstudium oder als Studium mit vertiefter Praxis bis zum dualen Masterstudium an den staatlichen und kirchlichen bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften werden kompetent und ausführlich erläutert.

Wer als Unternehmer Studienplätze für dual Studierende anbieten möchte, erfährt über die Checkliste "So werden Sie Unternehmenspartner" Wissenswertes von der Auswahl an Studienprogrammen über die Kostenplanung bis hin zur Vertragsgestaltung.

Eine Übersicht der Standorte kooperierender Hochschulen sowie Informationen über das Projekt "Hochschule dual international" geben wertvolle Einblicke in die Struktur des unter dem Dach von hochschule dual gebündelten Netzwerks. Abschließend bietet das Kapitel "Direkt zum Talent" einen Überblick der Möglichkeiten, das eigene duale Studienangebot mit hochschule dual zu bewerben.

"Wissen und Können, Theorie und Praxis – das ist die Verbindung, die strategischem Erfolg zugrunde liegt. Dabei ist die Innovationskraft für den Erfolg eines Unternehmens entscheidend. Und diese Innovationskraft kommt von gut ausgebildeten Fach- und Führungskräften, die nicht nur wissen, sondern auch anwenden können", so Prof. Dr. Robert F. Schmidt, Leiter hochschule dual und Präsident der Hochschule Kempten, im Vorwort. "Ob Geschäftsführer oder Personalleiter, ob Ausbilder oder Werkstattleiter: Immer mehr Personalverantwortliche setzen auf die Win-Win-Situation, die hochschule dual bietet."

Weitere Informationen - Download der Broschüre "Talent Partner – Direkt zum Talent mit hochschule dual" (9MB)

Ansprechpartner
Theresa Eitel
Projektreferentin hochschule dual international
Geschäftsstelle hochschule dual
Hopfenstraße 4
80335 München 
Telefon 089 5404137-16
Fax 089 5404137-19
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft