Weiterführende Schule

beachmanager

Erfolgreiche Jungmanager aus der Mittelschule! Schülerteam aus der Montessori-Schule Wertingen gewinnt in München den 6. bayernweiten beachmanager-Planspielwettbewerb für die 8. Klassen der Mittelschulen

Wirtschaftliche Zusammenhänge und Berufsorientierung Mittelschülern nahezubringen, ist Ziel des Wirtschaftsplanspiels beachmanager. Rund 420 bayerische Schüler der 8. Klassen haben, aufgeteilt in über 140 Teams, für den 6. bayernweiten beachmanager-Planspielwettbewerb ihr eigenes virtuelles Wassersportunternehmen eröffnet und über zahlreiche Spielrunden betrieben. Am 23. Mai 2014 wurden Bayerns beste beachmanager beim feierlichen Landesfinale in München ausgezeichnet.

Projektträger von beachmanager in Bayern ist SCHULEWIRTSCHAFT Bayern im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. Hauptsponsoren in Bayern sind bayme – Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V., vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. sowie die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. Unter dem Dach der Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT kommt das Planspiel bundesweit zum Einsatz. Als Bundesförderer fungiert McDonald's Deutschland.

 

Mit pfiffigen Bühnenpräsentationen und viel Esprit stellten die 10 Finalteams aus ganz Bayern ihre virtuellen Wassersportcenter im Schloss Fürstenried in München einem bunt gemischten Publikum aus Schule, Wirtschaft, Politik und Presse vor. Fun-and-Sun von der Montessori-Schule Wertingen wurde zum besten bayerischen beachmanager-Team gekürt. Platz 2 belegte das Team SurfUniverse von der Mittelschule Holderhecke, Bergrheinfeld. Der dritte Platz ging an das Team Beach-Island von der Mittelschule Diespeck. Georg Eisenreich, Staatssekretär, Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Michael Mötter, stellvertretender Geschäftsführer des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. und Dr. Christof Prechtl, Geschäftsführer, Leiter Abteilung Bildung von bayme vbm vbw zeichneten die Gewinner aus.

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer von bayme vbm vbw, betonte: "Die Schüler werden durch das Planspiel auf eingängige Weise mit wirtschaftlichem Denken und Handeln vertraut gemacht. Unverzichtbare Schlüsselqualifikationen wie Entscheidungsfreude, Teamarbeit und Kreativität werden spielerisch eingeübt und gefestigt. beachmanager eignet sich daher sehr gut für eine fundierte Vorbereitung auf das Berufsleben."

Staatssekretär Georg Eisenreich erläuterte anlässlich der Preisverleihung: "Die Teilnahme am beachmanager-Wettbewerb hat sich für die Schülerinnen und Schüler gelohnt. Sie haben wirtschaftliche Abläufe und Zusammenhänge einfach, lebendig und praxisnah erfahren, während der Projektphase Verantwortungsbereitschaft, Durchhaltevermögen, Flexibilität sowie Sach- und Fachkenntnisse gezeigt."

Der stellvertretende Geschäftsführer des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V., Michael Mötter, erläuterte vor Beginn des Landesfinales: "Mit diesem Projekt unterstützen wir die Schüler beim wichtigen Übergang von der Schule ins Berufsleben. Berufsorientierung und Nähe zur Praxis sind wichtige Kennzeichen von beachmanager."

Der Weg ins Finale war nicht einfach: In zwei Wettbewerbsetappen, an der Schule und im Internet, beschäftigten sich die jugendlichen Unternehmerteams mit Marketing, Preisgestaltung, Investitions-, Absatz- und Personalplanung für ihr Wassersportcenter. Zehn Teams schafften schließlich den Sprung ins dreitägige Landesfinale. Die Schüler spielten live gegeneinander und präsentierten ihr Unternehmen bei der Abschlussveranstaltung vor großem Publikum. Die Sieger überzeugten durch vernünftige Kalkulationen und herausragende Präsentationen und dürfen jetzt zum Bundesfinale nach Berlin fahren.

Mehr zum Projekt: beachmanager

Rückfragen:
Melanie Erlebach
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8, 80797 München
Tel.: 089 44108-164, Fax: 089 44108-194
mailicon  E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft