Weiterführende Schule

sprungbrett bayernDie Praktikumsbörse für Schülerinnen und Schüler in Bayern

Vielfältige Berufschancen für Jugendliche in Mittelfranken - Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel und Marc Hilgenfeld, Geschäftsführer der Geschäftsstelle Mittelfranken von bayme vbm – Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände, diskutieren am 21. März 2013 mit Schülerinnen und Schülern über ihre berufliche Zukunft in Mittelfranken.

Mit sprungbrett Bayern, der bayernweit größten Praktikumsbörse für Schülerinnen und Schüler (www.sprungbrett-bayern.de), fördern das Bayerische Wirtschaftsministerium sowie bayme vbm – die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber gezielt die berufliche Zukunft junger Menschen vor Ort. Um die Nachwuchsförderung in Mittelfranken nach vorn zu bringen, wird am 21.03.2012 in Zusammenarbeit mit der Unternehmerfabrik Landkreis Roth GmbH und dem Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Roth-Schwabach die Veranstaltung "sprungbrett Bayern – Deine Zukunft in der Region" durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler diskutieren dabei mit Katja Hessel und Marc Hilgenfeld darüber, welche Zukunftsperspektiven sich den jungen Menschen in der Region Mittelfranken bieten. Interessant ist hier natürlich auch die Frage, wie sich die Situation bei den Ausbildungsplätzen in den letzten Jahren entwickelt hat und wie die Jugendlichen ihre Stärken im Unternehmen optimal einsetzen können.

 

Zu diesem Thema finden zwei weitere Programmpunkte an diesem Tag statt: Für die Schüler spricht am Vormittag Motivationsexpertin Frau Kathrin Walchshöfer. Diese ist auch Organisatorin des jährlich stattfindenden Triathlons "Challenge Roth". Am Nachmittag haben die Schüler dann die Gelegenheit, beim Impulsvortrag "Anstoß fürs Leben" mit Jürgen Zwickel Wege kennenzulernen, sich der eigenen Stärken bewusst zu werden, um persönliche Spitzenleistungen zu erbringen. Abgerundet wird der abwechslungsreiche Tag mit einer Werksbesichtigung bei der Firma LEONI Kabel GmbH aus Roth, bei der Vertreter von regionalen Unternehmen und lokaler Presse anwesend sein werden. "Gerade auch die ländlichen Regionen Bayerns bieten jungen Menschen viele berufliche Möglichkeiten. Über die heutige Veranstaltung in Roth möchte ich ihnen ihre Zukunftschancen aufzeigen und sie motivieren, in der Region zu bleiben. Denn wir brauchen sie - gerade im ländlichen Raum." so die Aussage von Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel zum Ziel der Veranstaltung.

Ein Konzept, das auch Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer bayme – Bayerischer Unternehmens-verband Metall und Elektro e. V. und vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. unterstützt: "Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels ist eine der wichtigsten Herausforderungen die Fachkräftesicherung. Laut vbw Studie `Arbeitslandschaft 2035´ werden 2020 bayernweit 230.000 Fachkräfte fehlen. sprungbrett Bayern ist ein wichtiges Instrument, um in der Region Schule und Wirtschaft zu vernetzen. Die online-Plattform bietet Unternehmern die Möglichkeit, die vielfältigen Ausbildungsberufe in ihren Betrieben vorzustellen und auch in Zukunft die notwendigen Fachkräfte in Mittelfranken zu halten."

Rückfragen:
Dirk Schönland
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8
80797 München
Tel.: 089 44108-134
Fax: 089 44108-195
 E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft