Hochschule

"5-Euro-Business"

Pressemeldung - "5-Euro-Business" - 9 Teams beleben die junge Gründerszene im Mai 2015 in Oberfranken!

Von einem Versandservice für Zufallsgeschenke, über die Produktion einer einseitig befestigbaren, transportablen Klimmzugstange bis hin zu einer individuellen Gesundheits- und Fitnessberatung im Internet. Mit diesen und anderen Geschäftsideen starteten Teams der Universität Bayreuth beim "5-Euro-Business" in die Unternehmensphase.

Der praxisorientierte Wettbewerb "5-Euro-Business" bietet Studierenden die Möglichkeit, eine eigene Geschäftsidee innerhalb eines Semesters im Team in die Praxis umzusetzen. Als symbolisches Startkapital erhalten die Teams jeweils 5 Euro. Führungskräfte ortsansässiger Unternehmen begleiten die jungen Gründer während der Unternehmensphase als Wirtschaftspaten. Die Teams setzen sich interdisziplinär zusammen – vertreten sind u.a. angehende Sportökonomen, Wirtschaftswissenschaftler oder Automotive & Mechatronik-Studierende.

Hintergrund:
Beim "5-Euro-Business"-Wettbewerb agieren Studierende parallel zum Studium sieben Wochen lang als Unternehmer. Im Team entwickeln sie eine Geschäftsidee und bekommen das nötige Fachwissen in begleitenden Seminaren in den Bereichen Marketing, Projektmanagement und Recht vermittelt. Abschluss und Höhepunkt des Projekts ist eine Abschlussveranstaltung am 14. Juli 2014 an der Universität Bayreuth. Dort präsentieren die Gründerteams ihr Unternehmen vor einer fachkundigen Jury mit Vertretern aus Wirtschaft und Hochschule. Es werden Preise im Gesamtwert von 1.800 Euro verliehen.

Projektträger und Sponsoren:
Das "5-Euro-Business" ist ein Projekt des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. Es wird im Sommersemester 2015 an den Hochschulstandorten Regensburg, Kempten, Passau, Ingolstadt und zum dreizehnten Mal an der Universität Bayreuth durchgeführt. Regionale Partner sind die Universität Bayreuth und das Betriebswirtschaftliche Forschungszentrum für Fragen der Mittelständischen Wirtschaft e.V. an der Universität Bayreuth.

Hauptsponsoren des Projekts sind bayme vbm – Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber sowie die bayerischen Sparkassen. Als Initialsponsor fungiert die ISU – Interessengemeinschaft süddeutscher Unternehmer e. V.

Ansprechpartner 
Bianca Sammer
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. 
Wirtschaft im Dialog (WiD) 
Infanteriestr. 8
80797 München 
Telefon 089 44108-161
Fax 089 44108-194
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft