Weiterführende Schule

Talent im Land — Bayern

Pressemeldung - 50 Stipendien für besonders begabte Schüler - Staatssekretär Georg Eisenreich und Leiter des Programmbereichs Bildung, Gesellschaft und Kultur der Robert Bosch Stiftung Dr. Olaf Hahn übergeben Urkunden bei Festakt in München

Insgesamt 50 junge Talente sind heute in das Programm "Talent im Land – Bayern" (TiL) aufgenommen worden. Sie werden in den nächsten Jahren vom Bildungsministerium und der Robert Bosch Stiftung auf ihrem Weg zum Abitur oder zur Fachhochschulreife unterstützt. Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich und Dr. Olaf Hahn, Leiter des Programmbereichs Bildung, Gesellschaft und Kultur der Robert Bosch Stiftung, überreichten im Rahmen eines Festakts in der Münchner Residenz die Urkunden an die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Staatssekretär Eisenreich hob dabei hervor: "Mit den Stipendien wollen wir Schülerinnen und Schüler, die aufgrund ihrer Herkunft – etwa ihrer Migrationsgeschichte – Hürden zu überwinden haben, dabei unterstützen, ihre besonderen Talente zu entfalten. Die bisherigen Stipendiatinnen und Stipendiaten sind lebendige Beispiele für gelingende Bildungswege und damit Vorbilder für andere."
"Bildung muss allen zugänglich sein", sagte Dr. Olaf Hahn, Leiter des Programmbereichs Bildung, Gesellschaft und Kultur der Robert Bosch Stiftung. "Deshalb setzen wir uns mit Talent im Land für faire Startbedingungen ein und begleiten begabte Schüler auf ihrem Weg zum Abitur. Wie gut das funktioniert und was mit individueller Unterstützung alles möglich wird, zeigen unsere Absolventen mit ihren persönlichen Erfolgsgeschichten."

Bildung fördert Integration
Ziel des Programms ist es, dass mehr junge Menschen, die aufgrund ihrer Herkunft benachteiligt sind, die Fachhochschul- bzw. Hochschulreife erreichen. Die Grundüberzeugung des Programms dabei lautet: "Bildung fördert Integration. Wir fördern Bildung." Eine Jury aus Vertretern aus Kultur, Hochschule und Wirtschaft wählt seit 2005 bis zu 50 neue Stipendiaten eines Jahrgangs aus. Seit 2014 steht TiL auch Schülerinnen und Schülern ohne Zuwanderungsgeschichte offen. Das Programm wird vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung durchgeführt. Die Stipendiaten werden im Rahmen von "Talent im Land" auf ihrem individuellen Bildungsweg begleitet. Sie erhalten ein monatliches Bildungsstipendium und werden darüber hinaus persönlich betreut sowie mit einem umfassenden Bildungsangebot gefördert. Dieses umfasst Seminare, Studientage und Studienreisen. Das Programm zählt zurzeit 120 Stipendiaten. Über 300 Alumni stehen mit ihrer persönlichen Entwicklung für den Erfolg des Programms.

Die 50 neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten sind:

Oberbayern
Abdul Rahim, Gulzar - Kerschensteiner Mittelschule Germering
Akbari, Parisa - Berufliche Oberschule Inn-Salzach
Akhlaqi, Jassin - Mittelschule Implerstraße München
Bassa, Mounawaratou - Staatliche Realschule Unterpfaffenhofen
Erdogan, Esma Nur - St.-Irmengard-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen
Fazlija, Gentiana - Willi-Graf-Gymnasium München
Hashemi, Sefatullah - Staatliche Fachoberschule Orleansstraße München
Iskender, Gülsenem - Michaeli-Gymnasium München
Kilgenstein, Maja - Humboldt-Gymnasium Vaterstetten
Lianou, Meropi Dimitra - Private Volksschule Griechenland München
Klentzan, Mansur – Montessori-Schule Traunstein
Ndayambaje, Sandra - Asam-Gymnasium München
Nuri, Dina - Städtische Salvator-Realschule München
Ovali, Cemile Nur - Mittelschule Fürstätt Rosenheim
Roknuldin, Quadam Ali - Carl-von-Linde-Realschule München
Sheiday, Mehrdad - Rudolf-Diesel-Realschule München
Sikira, Alma - Michaeli-Gymnasium München
Sommer, Daniel - Johannes-Heidenhain-Gymnasium Traunreut
Sotero, Immanuel – Hertzhaimer-Gymnasium Trostberg
Türker, Seda Nur - Michaeli-Gymnasium München
Yalcin, Erhan - Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen

Oberfranken
Aydin, Emre - Gymnasium Münchberg
Dawo, Musa Salif - Staatliche Realschule Scheßlitz
Yusefi, Saeed - Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule Bamberg

Mittelfranken
Aristakesyan, Andranik - Theresien-Gymnasium Ansbach
Decsy, Andrin - Adalbert-Stifter-Mittelschule Nürnberg
Dinaol, Oliyad - Luitpoldschule Ansbach
Hormat, Elham - Mittelschule Feucht
Mahmoud, Nada - Pirckheimer-Gymnasium Nürnberg
Mc Farland, Patrice - Wilhelm-Löhe-Fachoberschule Nürnberg
Mohammed, Tarek - Simon-Marius-Gymnasium Gunzenhausen
Mulcutan, Larissa - Christoph-Jacob-Treu-Gymnasium Lauf an der Pegnitz
Pross, Elvira - Pirckheimer-Gymnasium Nürnberg
Selvalingam, Nathiesan - Martin-Behaim-Gymnasium Nürnberg
Surendra, Sagithjan - Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg
Svidlova, Yuliya - Pirckheimer-Gymnasium Nürnberg
Türkan, Aylin - Mittelschule Zirndorf
Walter, Anna - Städtische Fachoberschule Nürnberg
Yoganantham, Ajona - Pirckheimer-Gymnasium Nürnberg

Unterfranken
Hübscher, Nikita - Armin-Knab-Gymnasium Kitzingen
Mastalerz, Nathalie-Beate - Röntgen-Gymnasium Würzburg
Tasholli, Erona - Julius-Echter-Gymnasium Elsenfeld

Schwaben  
Alimov, Marem - Gymnasium Sonthofen
Jerebic, Janez - Gymnasium Königsbrunn
Nzirorera, Rayk - Simpert-Kraemer-Gymnasium Krumbach
Oehmann, Laura - Lessing-Gymnasium Neu-Ulm
Yarasir, Fulya - Maria-Ward-Gymnasium Augsburg
Yolcu, Selina - Allgäu-Gymnasium Kempten


    
Oberpfalz
Balla, Martin - Albrecht-Altdorfer-Gymnasium Regensburg
Terhart, Maria - Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg

Ansprechpartner
Harun Lehrer
Telefon 089 21702240
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft