Berufliche Bildung

AusbildungsOffensive-Bayern.de

Pressemeldung: AusbildungsOffensive-Bayern und BFV starten "Vereinstour“ im April 2014 - Brossardt: "Bayerische M+E Industrie bietet beste Perspektiven.“

Die AusbildungsOffensive-Bayern (AOB), ein Projekt der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm, und der Bayerische Fußball-Verband (BFV) sind mit ihrer "Vereinstour" in die neue Saison gestartet. "Viele Jugendliche haben den großen Traum, eines Tages Fußballprofi zu werden. Doch nur für sehr wenige Talente erfüllt sich dieser Wunsch tatsächlich. Deshalb ist es für Nachwuchsspieler besonders wichtig, sich frühzeitig um ihre berufliche Zukunftsplanung zu kümmern. Mit der Vereinstour der AusbildungsOffensive-Bayern bietet der Bayerische Fußball-Verband Jugendtrainern die Möglichkeit, ihre Spieler auch außerhalb des Fußballplatzes für das Thema Ausbildung zu sensibilisieren und sie bei der Berufswahl zu unterstützen", erklärte bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Bei der Auftaktveranstaltung beim VfB Rothenstadt informierten sich 30 Jugendspielerinnen und Jungendspieler über die Ausbildungsberufe und Chancen in der Metall- und Elektroindustrie. Bei einer etwas anderen Trainingseinheit wurden den Jugendlichen spielerisch Informationen rund um das Thema Ausbildung in der M+E Industrie vermittelt. Neben Technik und Taktik stand bei dem Spezialtraining auch die berufliche Zukunft im Vordergrund. In einer kurzen Kabinenansprache vor dem Training erhielten die Jugendlichen wertvolle Tipps und Anregungen für die Berufswahl.

Seit drei Wochen können sich alle bayerischen Fußballvereine unter www.bfv.de/vereinstour für einen Besuch der AOB anmelden. Die bisherigen Anmeldezahlen verdeutlichen die Wichtigkeit des Themas. Brossardt: "Die Schwierigkeit für junge Menschen liegt heute darin, aus der großen Vielfalt an Ausbildungsberufen den richtigen Beruf auszuwählen, der zu ihren Fähigkeiten passt. Wir freuen uns daher sehr, dass wir im BFV einen Partner gefunden haben, der Jugendliche nicht nur in ihrem Sport fördert, sondern sie darüber hinaus bei der Berufsorientierung unterstützt. Die bayerische M+E Industrie bietet den jungen Menschen beste Perspektiven. 2013 wurden in unserer Branche über 14.300 neue Ausbildungsverträge geschlossen. Für 2014 erwarten wir, dass rund 90 Prozent der Auszubildenden von den Unternehmen übernommen werden."

Hier die nächsten Termine der Vereinstour:

30.04.2014, FC Neuhadern München e.V. in München, 18:00 - 19:30 Uhr
07.05.2014, SV Schöllkrippen in Schöllkrippen, 18:00 - 19:30 Uhr
13.05.2014, SC Amicitia München in München, 17:00 - 19:30 Uhr
14.05.2014, DJK SV Pleiskirchen in Pleiskirchen, 18:00 - 19:30 Uhr

Rückfragen:
Linda Welzel
bayme - Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V. 
vbm - Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. 
Max-Joseph-Straße 5, 80333 München
Tel.: 089 55178-322, Fax: 089 55178-91420
mailicon E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft