Vorschule / Grundschule

"Technik – Zukunft in Bayern 4.0" - "MINIPHÄNOMENTA in Bayern"

Pressemeldung - Die Jubiläumsbroschüre zu 15 Jahre tezba "Brücken bauen - Die Initiative 'Technik – Zukunft in Bayern 4.0'" ab Anfang Januar 2016 hier als Download

Es ist die größte MINT-Initiative Bayerns: "Technik – Zukunft in Bayern 4.0". Angefangen hat es mit einem Internetwettbewerb und Modellprojekten vor 15 Jahren – heute bietet die Initiative, die fest im Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bayern verankert ist, rund 100 Veranstaltungen im Jahr an, an denen sich mehr als 10.000 Kinder und Erwachsene in ganz Bayern beteiligen. Zum Festakt kamen mehr als 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Bildungseinrichtungen, um auf 15 erfolgreiche Jahre "Technik – Zukunft in Bayern 4.0" zu blicken. Aber auch, um einen Blick auf die Welt der Technik von morgen zu werfen. Außerdem haben ihnen Projektpartner und ehemalige Teilnehmer, die "Technik – Zukunft in Bayern?!" als Karrieresprungbrett nutzen konnten, von ihren Erfahrungen erzählt.

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der Hauptsponsoren bayme vbm, zeigte sich mehr als zufrieden über den Verlauf: "In den vergangenen 15 Jahren sind durch ‚Technik – Zukunft in Bayern 4.0’ nach und nach vielfältige Angebote für Jungen und Mädchen aller Altersstufen entstanden. Für die Wettbewerbsfähigkeit unseres Industriestandortes ist die Nachwuchsgewinnung elementar. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir an dieser Erfolgsgeschichte für technisch-interessierten Nachwuchs von Beginn an mitschreiben konnten."

         

Auch Bayerns Wirtschaftsministerium, das speziell die Projekte für Jugendliche fördert, lobte das breitgefächerte Angebot: "Technik – Zukunft in Bayern 4.0’ ist seit 15 Jahren ein wichtiger Baustein, um Technikinteresse und -kompetenz bei jungen Menschen in allen Regierungsbezirken zu fördern", sagte Ministerialdirektor Dr. Bernhard Schwab, der Amtschef des Bayerischen Wirtschaftsministeriums. "Nur mit begeistertem Nachwuchs können wir den Hochtechnologiestandort Bayern sichern. Dabei spielen Geschlecht oder Schulart keine Rolle. Wir erreichen mit der Initiative jedes Jahr rund 10.000 Menschen und das ab dem Kindergartenalter."

Die Besonderheit von "Technik – Zukunft in Bayern 4.0" stellte Michael Mötter, der stellvertretende Geschäftsführer des Projektträgers, dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. heraus: "Entscheidend ist, dass Kinder Technik und Naturwissenschaft erleben können – und wir ihnen so zeigen können, wie viel Spaß diese Disziplinen machen", sagte er. "Unsere Bildungsinitiative stellt hierfür mit differenzierten, kreativen und nachhaltigen Angeboten die richtigen Weichen." Die MAN Truck & Bus AG engagiert sich – wie viele weitere bayerische Unternehmen – als Kooperationspartner der Bildungsinitiative: "Wir investieren nachhaltig in Aus- und Weiterbildung und bilden nach höchsten Qualitätsstandards aus", sagte Prof. Heiko Gintz, Leiter der Berufsausbildung MAN Gruppe. "Es ist sehr wichtig für uns, Schülerinnen und Schüler frühzeitig für technische Berufe zu begeistern – denn wir sind auf herausragende Nachwuchskräfte angewiesen, um auch in Zukunft vorne mitzuspielen."

         

Darin waren sich alle Gäste einig: Der gesamte Wirtschaftsstandort Bayern braucht diese qualifizierten Nachwuchskräfte, weswegen Angebote wie "Technik – Zukunft in Bayern 4.0" so wichtig sind. Dabei weiß der Projektträger auch, dass der Begriff "Technik" durch die zunehmende Digitalisierung und die Industrie 4.0 immer mehr fordert – was sich zum einen in den Projekten zukünftig widerspiegeln wird. Zum anderen wird sich dieser Anspruch auch im Namen wiederfinden: Die Initiative hat zum Geburtstag nämlich einen neuen Namen geschenkt bekommen. Sie heißt ab sofort "Technik – Zukunft in Bayern 4.0".

Die Jubiläumsbroschüre "Brücken bauen" - Die Initiative "Technik – Zukunft in Bayern 4.0" gibt es als Printausgabe zum Bestellen hier und hier direkt als Download.

Ansprechpartner
Tina Krcek
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. 
Wirtschaft im Dialog (WiD) 
Infanteriestr. 8
80797 München 
Telefon 089 44108-129
Fax 089 44108-195 
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft