Hochschule

BayStartUP

Pressemeldung - Die Sieger aus Nordbayern - Die Prämierung in München Ende Juli 2015 mit Siegern, Startups und Investoren - News und Termine

In Nordbayern war es am Freitag abend, 24. Juli 2015, soweit: drei verschwitzte, aber glückliche Siegerteams aus dem Businessplan Wettbewerb Nordbayern 2015 wurden prämiert! Dreimal liegt Hightech vorne, zweimal mit bekannten Gesichtern aus dem Wettbewerb, einmal ein ganz neues Team. Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer und Dr. Hans Schleicher, LfA Förderbank Bayern, gratulierten und stimmten die nordbayerische Gründerszene mit ihrer Begrüßung auf einen Sommerabend voller Networking im poolhouse Nürnberg ein.

In München wurden die Sieger, wieder gemeinsam mit der LfA Förderbank Bayern, am 28. Juli 2015 prämiert.

Die 3 Hightech Sieger im Businessplan Wettbewerb Nordbayern 2015: Aquakin aus Fürth, INDTact aus Würzburg und Nemoicra aus der FAU
Drei spannende junge Hightech-Unternehmen sind die frisch prämierten Sieger des Businessplan Wettbewerbs Nordbayern! Die Startups vermarkten Technologien, die der Industrie Innovationen bieten, aber die am Ende auch Produkte des Alltags verbessern können. Auf dem ersten Platz des Businessplan Wettbewerbs Nordbayern 2015 wurde das Gründerteam Aquakin prämiert, das im Herbst sein umweltfreundliches Wasserkraftwerk "Blue Freedom" auf den Markt bringen will. Das nach Aussage des Unternehmens "kleinste und leichteste Wasserkraftwerk der Welt" kann mobil Strom erzeugen, z. B. um ein Smartphone aufzuladen. Man kann es einfach transportieren und ohne größere Vorbereitungen z. B. in Flüssen einsetzen. Das ist nützlich für Wanderer, Camper und Wissenschaftler auf Entdeckungsreise. Aber Aquakin richtet sich auch an Kommunen, Klärwerksbetreiber, Selbstversorger und internationale Organisationen. Eine weitere Besonderheit: Aquakin ist höchst umweltfreundlich, Fische und Pflanzen werden nicht beeinträchtigt.

 
Auf Platz zwei wurde die INDTact GmbH aus Würzburg ausgezeichnet. Das Elektrotechnik-Startup richtet sich an die Industrie, etwa an die Anbieter von Windkraftanlagen und Fahrzeug-Hersteller. Ihre Sensorsysteme können in neuartige, extrem leichte, dabei aber feste Bauteile aus Faserverbundwerkstoff (FVW) integriert werden. Die NDTact-Sensoren selbst sind besonders "feinfühlig", aber robust genug, um z. B. in Windkraftanlagen eingesetzt zu werden.

INDTact Neomicra
Der drittplatzierte Sieger ist ein junges Forscherteams aus der der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Neomicra geht das Problem an, dass in der Elektronik-Industrie viel versprechende Entwicklungen gerade sehr kompakter Strukturen – z. B. das Mobiltelefon mit Dauerakku – oft daran scheitern, dass die Herstellung zu aufwendig und teuer wäre. Bei den Fertigungsprozessen kann Neomicra deshalb teure "Hardware-Komponenten durch Software ersetzen". Dafür hat das Team die Steuerungssoftware SMILE entwickelt.
Mehr über die Sieger gibt es hier.
 
Die Prämierung im poolhouse Nürnberg: Sommerliches Networking nach einer erfolgreichen Saison
Am Freitag, 24. Juli 2015 gratulierten Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer und Dr. Hans Schleicher, Generalbevollmächtigter der LfA Förderbank Bayern, in Nürnberg den Siegern. "Gründerteams wie Sie sind ein Motor für Innovation und Wachstum. Ich komme in Bayern viel herum und sehe viele große namhafte Firmen, die weltweit Anerkennung genießen. Doch in der bayerischen Gründerszene ist etwas ganz Besonderes zu spüren, nämlich eine unglaubliche Aufbruchsstimmung. Sie alle gestalten Zukunft!" betonte Staatssekretär Franz Josef Pschierer bei seiner Rede an die Sieger und Wettbewerbsteilnehmer. BayStartUP ist als Ausrichter der Businessplan Wettbewerbe ein wichtiger Bestandteil der Initiative "Gründerland Bayern", die Wirtschaftsministerin Ilse Aigner letztes Jahr auf den Weg gebracht hat.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Gründerinitiative sind die Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern "Ich gratuliere den Siegern des nordbayerischen Wettbewerbs ganz herzlich! Jetzt kommt es auf die nächsten Schritte an und gerade Gründer tun sich bei der Finanzierung ihrer Ideen schwer. Hier helfen wir mit Förderkrediten, Risikoübernahmen und Venture Capital. Um noch mehr Mittel für junge Unternehmen zu aktivieren, hat die Bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner der LfA Förderbank für ihre Tochter Bayern Kapital einen Wachstumsfonds in Höhe von 100 Mio. Euro übertragen, um damit in schnell wachsende Startup- Unternehmen zu investieren." erklärte Dr. Hans Schleicher, Generalbevollmächtigter der LfA Förderbank Bayern als Sponsor des Wettbewerbs.


Der Businessplan Wettbewerb Nordbayern fand in diesem Jahr zum ersten Mal unter dem gesamtbayerischen Dach der BayStartUP GmbH statt, zu der sich das netzwerk nordbayern und evobis zusammengeschlossen haben. "Wir haben mit 390 Teilnehmer-Teams eine sehr erfolgreiche Saison in den bayerischen Businessplan Wettbewerben gesehen. 54 Businesspläne wurden allein im nordbayerischen Finale eingereicht.", so BayStartUP-Geschäftsführer Dr. Carsten Rudolph. "In den drei Wettbewerbsphasen wurden 2015 unterschiedlichste Siegerteams prämiert, die die große Vielfalt in der bayerischen Gründerszene zeigen. Von Biotechnologie über IT und Internet bis zu innovativen Ingenieur-Teams ist alles dabei."

 

Sehen Sie mehr von der Prämierungsfeier und klicken Sie sich hier durch facebook Foto-Album.

Prämierung des Münchener Businessplan Wettbewerbs am Dienstag, 28. Juli 2015 in München
Gemeinsam mit der LfA Förderbank Bayern laden wir Sie herzlich zur finalen Prämierung des Münchener Businessplan Wettbewerbs am Dienstag abend in der Wappenhalle ein! Es erwartet Sie eine spannende Gesprächsrunde mit einem Startup-Gründer und Investoren: Frederik Brantner stand vor genau einem Jahr als Mitgründer und Geschäftsführer des Tech-Startups Magazino, Sieger des Münchener Businessplan Wettbewerbs 2014, auf der Bühne. Kürzlich stieg Siemens Novel Businesses bei Magazino ein (News). Aus Anlass der Kooperation diskutieren: Frederik Brantner, Magazino // Dr. Rudolph Freytag, CEO von Siemens Innovative Ventures // Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Wirtschaftsministerium // Dr. Thies Claussen, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der LfA Förderbank Bayern.

28. Juli 2015 von 18.30 - 22.30 Uhr in München, kostenfrei
Prämierung zur Phase 3 des Münchener Businessplan Wettbewerbs 2015

Startup News
MyInstrument - Sechsstellige Business Angel-Finanzierung für das Musiker-Netzwerk aus Nürnberg
Das Nürnberger Unternehmen MyInstrument GmbH konnte seinen Start mit einer knapp sechsstelligen Seed-Finanzierung sichern. Investiert hat die VC Nordbayern GmbH mit hotel.de Gründer Philipp Dostal und ein weiterer Business Angel aus dem BayStartUP Netzwerk. Die international ausgerichtete Plattform ist seit April 2014 online und läuft bereits in drei Sprachen. MyInstrument richtet sich an Musiker sowie die Hersteller von Musikinstrumenten. Vernetzt werden auch Musiker untereinander. Das dreiköpfige Gründerteam betreibt auch den YouTube Kanal "myinstrument TV" mit Tipps für Musiker und alle Interessierte. Außerdem plant das Startup den Launch eines Custom Shops für kleine Hersteller von Instrumenten. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.
 
Termine aus dem Netzwerk
Workshop "Lean Startup Machine" München vom 7.-9. August 2015
Im 3-tägigen Workshop "Lean Startup Machin (LSM)" geht es um die wichtigsten ersten Schritte, um eine neue Geschäftsidee zum Erfolg zu führen. Die meisten Ideen scheitern daran, dass die entwickelten Angebote letztlich von niemand gekauft werden. Bei LSM lernen die Teilnehmer in einem energiegeladenen Wochenende einen systematischen Prozess um mit Kunden zu testen, welche Produkte und Dienste erfolgreich sein können und welche nicht. Mehr als 25.000 Gründer, Unternehmer und Professionals weltweit haben bereits an LSM  teilgenommen. Der Workshop in München läuft vom 7. bis 9. August 2015, in den Räumen von Payback Nahe der Alten Messe.
Mit dem Code "baystartup" erhalten Sie vergünstigte Tickets (20%) für die Teilnahme am Workshop
 
THE VENTURE: Wettbewerb "Patent sucht Gründer." - noch bis 15. August 2015
Der neue Gründungswettbewerb THE VENTURE richtet sich an alle, die sich als Startup-Unternehmer ausprobieren möchten, aber keine eigene Technologie haben. Studenten, Absolventen und Interessierte sollen innerhalb von drei Monaten patentbasierte Anwendungen zu Geschäftsmodellen entwickelt werden, woraus am Ende Startups entstehen können. Als Technologien stehen derzeit zur Auswahl: eine Carsharing-Technologie als "Handy-zu-Auto-Gateway", Identifikation von 3D-gedruckten Gegenständen etc.
Bewerbungsschluss ist der 15. August 2015; der Final Pitch findet Anfang Dezember 2015 statt. Weitere Informationen dazu finden sie hier.

Ansprechpartner
Dr. Carsten Rudolph
Bayern Start-Up GmbH
Neumeyerstraße 48
90411 Nürnberg
Telefon 0911 59724 8000
Fax 0911 59724 8049
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft