Weiterbildung

IdA Ausbilderqualifikation

Pressemeldung – Startschuss für die IdA Lehrer- und Ausbilderworkshops fällt am 16. Oktober 2017

Im Rahmen der Ausbildung von Asylbewerbern und Gleichgestellten sowie einer nachhaltigen Integration der Zielgruppe kommt dem betrieblichen Ausbildungspersonal und den Berufsschullehrkräften eine tragende Rolle zu. Mit dem Projekt ldA Lehrer- und Ausbilderworkshop - Flüchtlinge gemeinsam ausbilden fördern die Verbände bayme vbm vbw gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst den Kompetenzaufbau von Berufsschullehrern und Ausbildern im Umgang mit jungen Menschen mit Fluchthintergrund. Das Projekt richtet sich explizit an beide Zielgruppen, weil die Zusammenarbeit von Berufsschulen und Betrieben für den Erfolg der Integration unerlässlich ist.

Konzept
Am 16. Oktober 2017 fällt in Rosenheim mit dem ersten Workshop der Startschuss für die insgesamt 32 Workshops. Die letzte Veranstaltung findet im März 2018 statt. Zum einen erhalten die Teilnehmer wichtige Informationen rund um den Umgang mit Flüchtlingen. Zum anderen haben sie auch Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen in der Berufsschule und in der Ausbildung im Unternehmen auszutauschen und offene Fragen zu klären.

Folgende Inhalte werden in den Workshops thematisiert:
• Flucht, Migration, Leben im Exil
• Trauma und Traumafolgestörungen im Lebensalltag
• Zugangsmöglichkeiten zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt / Rechtliche Aspekte
• Interkulturelle Kompetenz
• Unterricht und Ausbildung von Asylbewerbern und Flüchtlingen
• Wie kann Integration gelingen? / Fördermöglichkeiten
• Offener Austausch, Netzwerken und Resümee

Die Veranstaltungen finden flächendeckend in allen bayerischen Regierungsbezirken statt. Die Termine und Veranstaltungsorte können Sie hier abrufen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Nutzen für Unternehmen
Das Projekt ist branchenübergreifend angelegt. Teilnehmende Unternehmen können in folgender Weise profitieren:
• rasche und gelingende Integration in die Arbeitswelt durch Aufklärung fördern
• Sensibilisierung für die familiäre und rechtliche Situation von Flüchtlingen und Asylbewerbern
• Kompetenzaufbau im Bereich Flucht, Migration und Leben im Exil
• Erhöhung der interkulturellen Kompetenz und Lösungsansätze für interkulturelle Probleme

Träger und Kontaktdaten
Das Projekt wird finanziert durch die Verbände bayme vbm vbw sowie das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Es ist Teil des Maßnahmenprogramms IdA – Integration durch Ausbildung und Arbeit, das die vbw gemeinsam mit der Staatsregierung und der Regionaldirektion Bayern aufgelegt hat.
Für Fragen zum Projekt und bei Interesse an einer Workshop-Teilnahme wenden Sie sich bitte an den zuständigen IdA Navigator.

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft