Weiterführende Schule

"Technik – Zukunft in Bayern 4.0" - "Mädchen für Technik"-Camps

Pressemeldung – Eintauchen in die Welt der Technik – Bewerbung für das Sommercamp bei Hirschvogel Umformtechnik in Denklingen bis 1. Juli 2018

Sind die Sommerferien der Kinder noch nicht verplant? Im "Mädchen für Technik"-Camp bei der Hirschvogel Umformtechnik GmbH in Denklingen (Landkreis Landsberg am Lech) sind noch Plätze frei. Schülerinnen zwischen 12 und 14 Jahren erleben vom 30. Juli bis 3. August 2018 die Welt der technischen Berufe pur und praxisnah. Die Mädchen erstellen eigene Werkstücke und bekommen beim Planen, Feilen oder Löten Unterstützung von Auszubildenden und Ausbildern. Bis zum 1. Juli 2018 können sich Mädchen für das Camp schnell und unkompliziert online bewerben.

Während des Camps sind die Mädchen in der Nähe des Unternehmens untergebracht, ein Betreuerteam ist rund um die Uhr dabei. Für die Teilnehmerinnen entstehen keine Kosten. Das Ferienprojekt stärkt nicht nur die Technikkompetenz, sondern trainiert auch Teamwork, Eigenverantwortung und Kommunikationsfähigkeit, zum Beispiel bei gemeinsamen Ausflügen oder Sport-Events am Nachmittag oder Abend.

Veranstaltet werden die "Mädchen für Technik"-Camps von der Bildungsinitiative Technik – Zukunft in Bayern 4.0 in Kooperation mit verschiedenen regionalen Unternehmen. Projektträger ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. Ideell und finanziell unterstützt werden die Camps von den bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbänden bayme vbm, die sich für die Nachwuchssicherung im technischen Bereich engagieren. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie ist ebenfalls Förderer. Erfahren Sie hier mehr über die "Mädchen für Technik"-Camps.

Über Technik – Zukunft in Bayern 4.0

Die Bildungsinitiative "Technik – Zukunft in Bayern 4.0" verfolgt seit 17 Jahren ein großes Ziel: Kinder und Jugendliche für Technik zu begeistern. In vielen Projekten – vom Kindergarten- und Schulalter bis zum Übergang in Ausbildung oder Studium – soll das Interesse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für technische, naturwissenschaftliche und digitale Zusammenhänge geweckt werden. Möglich machen das die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm (Hauptförderer) und "Wirtschaft im Dialog" im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (Träger). Die Schirmherrschaft hat Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer übernommen. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie fördert die Initiative ebenfalls.

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft