Weiterführende Schule

"Technik – Zukunft in Bayern 4.0" - "Mädchen für Technik"-Camps

Presseeinladung – "Mädchen für Technik“-Camp bei den Münchner Unternehmen BMW Group und Knorr-Bremse AG ermöglicht Schülerinnen Einblicke in die Welt der Technik

Unternehmen brauchen qualifizierten, neugierigen und motivierten Nachwuchs – wie die 35 Schülerinnen, die in den "Mädchen für Technik"-Camps bei der BMW Group und bei der Knorr-Bremse AG in München in die technische Arbeitswelt hineinschnuppern. Selbstständig konstruieren und fertigen die Mädchen bei der Knorr-Bremse AG eine Lok mit LED beziehungsweise bei der BMW Group ein "Mensch ärgere Dich nicht"-Spiel mit LED an.

Schauen Sie den Camp-Teilnehmerinnen beim Tüfteln über die Schulter!

Veranstaltungsdetails

24. Mai 2018, 10 Uhr
Knorr-Bremse AG
Moosacher Straße 80 Pforte West
80809 München

Parkmöglichkeit nach Anmeldung bei der Pforte im Parkhaus oder auf dem Gelände.

24. Mai 2018
BMW Group Berufsausbildung München
Riesenfeldstraße, Tor 5
80788 München

Parkmöglichkeit nach Anmeldung beim Werksschutz vor Tor 5 oder im Parkhaus.

Zum Abschluss der beiden Camps werden die Schülerinnen ihre Werkstücke und Erlebnisse Eltern, Unternehmensvertretern, Sponsoren und Förderern präsentieren. 

Zu diesen beiden Terminen sind Sie ebenfalls herzlich eingeladen.

- 25. Mai 2018, 12 Uhr, Knorr-Bremse AG, München

- 25. Mai 2018, 11 Uhr, BMW Group Berufsausbildung, München

Die "Mädchen für Technik"-Camps gibt es seit 2002. Sie sind eines von 16 Angeboten und Projekten der Bildungsinitiative Technik – Zukunft in Bayern 4.0. Träger ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw e. V.). Die Camps sind so beliebt, dass per Los entschieden wird, wer teilnehmen kann. In diesem Jahr richten 15 Unternehmen unter Federführung des bbw e. V. ein "Mädchen für Technik"-Camp aus. Die Camps sind bis auf An- und Abreise für die Mädchen kostenfrei.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Projekten der Bildungsinitiative Technik – Zukunft in Bayern 4.0.

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft