Vorschule/Grundschule

"Technik – Zukunft in Bayern 4.0" - "MINIPHÄNOMENTA in Bayern"

Presseeinladung: Die Grundschule Dechsendorf wird zum Forschungslabor - Schüler experimentieren bei der "MINIPHÄNOMENTA in Bayern“ am 17. Januar 2014 in Dechsendorf/Erlangen

die Grundschule Dechsendorf hat zurzeit die "MINIPHÄNOMENTA" zu Gast: An über 50 Experimentierstationen ergründen Schülerinnen und Schülern naturwissenschaftliche Phänomene und verwandeln das Schulhaus zeitweise in ein Forschungslabor. Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw) lädt Sie ein, die Nachwuchs-Forscher auf ihrer Entdeckungsreise zu begleiten,

am 17. Januar 2014,
um 16:00 Uhr,
an der Grundschule Dechsendorf, Campingstr. 32, 91056 Erlangen.

Bei diesem "Tag der Öffentlichkeit" werden die folgenden Ehrengäste das Bildungsangebot aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten:

  • Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer bayme vbm (Hauptsponsor)
  • Dr. Siegfried Balleis, Oberbürgermeister der Stadt Erlangen 
  • Elisabeth Kirsch, Bereichsleiterin beim bbw (Projektträger) 

Ab ca. 16:40 Uhr zeigen Kinder die Experimentierstationen. Im Anschluss können alle die Stationen selbst testen.

Die "MINIPHÄNOMENTA in Bayern" ist ein Angebot der Bildungsinitiative "Technik – Zukunft in Bayern?!". Projektträger ist das bbw, Hauptsponsoren sind die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm. Die Stationen der MINIPHÄNOMENTA stehen den Schulen zwei Wochen kostenlos zur Verfügung. Ziel ist, dass Eltern gemeinsam schuleigene Experimentierstationen nachbauen – um einige Stationen den jetzigen und späteren Schülergenerationen im Sinne der Nachhaltigkeit anzubieten. Unterstützung beim Nachbau gibt es von Unternehmen aus der Region. Pro Schuljahr machen bis zu zwölf Schulen aus allen Regierungsbezirken mit. In Mittelfranken ist es in diesem Schuljahr neben der Grundschule Dechsendorf die Hahnenkammschule in Heidenheim.

Rückfragen:
Anne Rossbach
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8, 80797 München
Tel.: 089 44108-148, Fax: 089 44108-195
 E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft