Weiterführende Schule

"Technik – Zukunft in Bayern 4.0" - "Mädchen für Technik-Camps"

Presseeinladung: Frauen und Technik – Im "Mädchen für Technik-Camp“ bei Haselbeck in Deggendorf funktioniert es prächtig am 7. und 9. August 2013

Von Abkürzungen wie CPU oder LED lassen sie sich nicht einschüchtern: Die zehn Teilnehmerinnen des "Mädchen für Technik-Camps" bei der Haselbeck Formen- und Werkzeugbau GmbH in Deggendorf wollen stets auf dem neuesten Stand der Technik sein. Sie wissen, dass Bluetooth nichts mit den Zähnen zu tun hat und dass CNC kein Kopfschmerzmittel ist. Und – nach dem "Mädchen für Technik-Camp" wissen die jungen Frauen dann auch: Berufe in der Metall- und Elektroindustrie bieten jede Menge Zukunftsaussichten – und so ganz nebenbei auch gute Verdienstmöglichkeiten.


Daher testen die Schülerinnen aus der Region in den Sommerferien (5.-9. August), ob Berufe wie zum Beispiel Mechatronikerin oder Elektronikerin das Zeug zum echten Traumjob haben. Fünf Tage lang bauen die 12- bis 14-Jährigen im "Mädchen für Technik-Camp" an einer eigenen Lokomotive. Unterstützt werden sie dabei von den Auszubildenden. Veranstaltet wird das Camp vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw) in Kooperation mit den Unternehmen.

Sie sind eingeladen, den Mädchen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, am

Mittwoch, 7. August 2013, um 10:00 Uhr,
bei der Haselbeck Formen- und Werkzeugbau GmbH, Großwalding 5,
94469 Deggendorf (Anmeldung am Haupteingang),
Anfahrtsbeschreibung unter haselbeck.de/anfahrt.htm


Erleben Sie den stolzen Moment, wenn Bayerns jüngste Technikerinnen ihre Ergebnisse und Erlebnisse vor Unternehmensvertretern, Eltern und weiteren Gästen präsentieren, am

Freitag, 9. August 2013, um 11:00 Uhr (Veranstaltungsbeginn),
bei der Haselbeck Formen- und Werkzeugbau GmbH, Großwalding 5,
94469 Deggendorf (Anmeldung am Haupteingang),
Anfahrtsbeschreibung unter haselbeck.de/anfahrt.htm


Die "Mädchen für Technik-Camps" sind ein Angebot der Bildungsinitiative "Technik – Zukunft in Bayern?!". Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm treten als Hauptsponsoren für die Initiative ein. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie fördert die Angebote für junge Frauen und Mädchen. Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil die Schirmherrschaft übernommen. Projektträger ist das bbw. 


Rückfragen:
Andrea Weber
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8, 80797 München
Tel.: 089 44108-145, Fax: 089 44108-195
mailicon  E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft