Vorschule/Grundschule

"Technik – Zukunft in Bayern 4.0" - "MINIPHÄNOMENTA in Bayern"

Presseeinladung: Königsberger Regiomontanus-Volksschule wird zum Forschungslabor: Kinder experimentieren bei der "MINIPHÄNOMENTA in Bayern" am 12. Januar 2013

Die "MINIPHÄNOMENTA" – das sind über 50 Experimentierstationen, die zurzeit an der Regiomontanus-Volksschule in Königsberg (Landkreis Haßberge) gastieren. Sie geben den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, naturwissenschaftlichen Phänomenen auf den Grund zu gehen. Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw) lädt Sie ein, die Nachwuchs-Forscher auf ihrer Entdeckungsreise zu begleiten,

am Samstag, 12. Januar 2012, um 13.00 Uhr,
an der Regiomontanus-Volksschule Königsberg,
Alleestr. 1a, 97486 Königsberg.

Bei diesem Termin lassen sich nicht nur die Schülereltern vom Experimentierfieber anstecken, sondern auch folgende Ehrengäste:

· Michael Bischof, Geschäftsführer der bayme vbm Geschäftsstelle Unterfranken
· Erich Stubenrauch, 1. Bürgermeister der Stadt Königsberg
· Schulrat Norbert Zwicker, Staatliches Schulamt im Landkreis Haßberge
· Anne Rossbach, Projektverantwortliche für die "MINIPHÄNOMENTA in Bayern" beim bbw.

Zunächst beleuchten die Ehrengäste und Rektorin Gisela Schott das Bildungsangebot aus verschiedenen Blickwinkeln. Ab ca. 13.40 Uhr zeigen Kinder die Experimentierstationen. Am Ende können alle die Stationen selbst testen.

Der Spaß am eigenen Entdecken und Erforschen steht bei der "MINIPHÄNOMENTA" im Vordergrund. Dieser ist entscheidend, damit Kinder auch in Zukunft Fragen eigenständig erarbeiten wollen und Freude daran haben, Lösungen selbst zu finden. Die "MINIPHÄNOMENTA" steht der Schule zwei Wochen kostenlos zur Verfügung. In Kürze werden Lehrkräfte und Eltern schuleigene Experimentierstationen gemeinsam nachbauen – um einige Stationen den jetzigen und nachfolgenden Schülergenerationen im Sinne der Nachhaltigkeit anzubieten. Unterstützung gibt es dabei von Unternehmen aus der Region. Die "MINIPHÄNOMENTA in Bayern" ist ein Angebot der Bildungsinitiative "Technik – Zukunft in Bayern?!", Projektträger ist das bbw. Hauptsponsoren sind die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm. Pro Schuljahr machen bis zu zwölf Schulen aus allen Regierungsbezirken mit, darunter zwei Einrichtungen aus Unterfranken. 

Rückfragen:
Anne Rossbach
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8, 80797 München
Tel.: 089 44108-148, Fax: 089 44108-195
mailicon E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft