Weiterführende Schule

SPEED DATING - eine Initiative von sprungbrett bayern

Presseeinladung - Neue Wege bei der Nachwuchsgewinnung - Metall- und Elektro-Unternehmen treffen beim sprungbrett SPEED DATING am 8. Oktober 2016 in Augsburg auf Jugendliche aus der Region

Unkonventionell, locker und dennoch professionell, das ist die Atmosphäre beim sprungbrett SPEED DATING – Unternehmen treffen Schülerinnen und Schüler in Augsburg, bei dem es um die Vermittlung von Praktikums- und Ausbildungsplätzen sowie dualen Studiengängen geht.

Das sprungbrett SPEED DATING im Kongress am Park Augsburg bietet Jugendlichen die Möglichkeit, sich im persönlichen Gespräch mit Ausbildern und Personalverantwortlichen regionaler Unternehmen zu informieren und zu bewerben. Dabei geht es um Praktikums- oder Ausbildungsplätze im Rahmen einer betrieblichen Ausbildung bzw. um duale Studiengänge. Mit Hilfe eines Matchingsystems werden die Wünsche der Schülerinnen und Schüler bereits im Vorfeld mit den Angeboten der Firmen abgeglichen und die Gesprächsplätze vergeben. In 25-Minuten-Einheiten kommen ein bis vier Jugendliche mit Firmenvertretern ins Gespräch.
Jeder Jugendliche bekommt eine Chance, denn beim SPEED DATING zählt vor allem das Engagement jedes Einzelnen und der persönliche Kontakt. Klassische Bewerbungsunterlagen werden den Firmenvertretern erst nach den Bewerbungsgesprächen ausgehändigt. Ein breites Workshop-Angebot für die Jugendlichen und Eltern, die Möglichkeit, kostenlos professionelle Bewerbungsfotos zu machen und ein Teilnahmezertifikat runden das Angebot ab.

Organisator der Veranstaltungsreihe sprungbrett SPEED DATING ist sprungbrett bayern – Bayerns größte Online-Praktikumsbörse für Schülerinnen und Schüler. Exklusivsponsoren von sprungbrett SPEED DATING sind bayme vbm – Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber.
"Mit sprungbrett SPEED DATING nutzen die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber eine innovative Methode zur Sicherung des Nachwuchses in Unternehmen. Unsere Firmen können gezielt Marketing für das eigene Unternehmen sowie für die angebotenen Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge betreiben. Gleichzeitig lernen sie qualifizierte Schülerinnen und Schüler mit Interesse an Metall- und Elektroberufen im persönlichen Austausch kennen", erläutert Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm, anlässlich der Veranstaltung.
Elisabeth Kirsch, Geschäftsführerin SCHULEWIRTSCHAFT Bayern im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V., ergänzt die Vorteile der Methode für junge Menschen: "Die Schülerinnen und Schüler profitieren vom sprungbrett SPEED DATING, da sie frühzeitig persönliche Kontakte zu den richtigen Ansprechpartnern bekommen und sich gleich bei mehreren Unternehmen vorstellen können. Das Üben von Bewerbungssituationen ist zudem ein Pluspunkt, der viele Jugendliche anspricht."

Weitere Informationen zu dem Projekt erhalten Sie hier.

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft