Hochschule

"5-Euro-Business"

Presseeinladung - Startschuss für Unternehmensphase beim "5-Euro-Business“ – regionale Unternehmer coachen Studierende - Wirtschaftspatentreffen am 11. November 2015 in Nürnberg

Wirtschaftspatentreffen am 11. November 2015, 19.30 Uhr, Sparkasse Nürnberg

Motivierte Studentinnen und Studenten, kreative Geschäftsideen mit nur fünf Euro Startkapital, Mentoren aus der Wirtschaft – dies sind die Charakteristika des "5-Euro-Business"-Wettbewerbs zum Thema Entrepreneurship Education! Studierenden-Teams gründen im Wintersemester 2015/16 für ein Semester lang ihr eigenes Unternehmen und wetteifern beim "5-Euro-Business"-Wettbewerb an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und an der Technischen Hochschule Nürnberg um den Siegertitel.

Der Startschuss für den Wettbewerb fällt auf dem Wirtschaftspatentreffen mit der Überreichung des symbolischen Startkapitals von 5 €. Die Teilnehmer des "5-Euro-Business" lernen hier ihre Wirtschaftspaten und Mentoren kennen und stellen ihre Geschäftsideen vor. Die Wirtschaftspaten begleiten die Gründerteams bis zum Abschluss des Projekts.
Folgende Firmen engagieren sich im Wintersemester 2015/16 für den Wettbewerb:
 
Bernhard Berning Consens Unternehmerberatung / four-quarters EXIST GmbH / Know-How-Transfer e.V. / promeos GmbH / Sparkasse Erlangen / Sparkasse Fürth / VR-Bank Erlangen – Höchstadt – Herzogenaurach eG / Wirtschaftsjunioren Fürth / WITTENSTEIN AG / Zertinum GmbH
Hintergrund:
Beim "5-Euro-Business"-Wettbewerb agieren Studierende parallel zum Studium ein Semester lang als Unternehmer. Im Team entwickeln sie eine Geschäftsidee. Das nötige Fachwissen bekommen sie in begleitenden Seminaren in den Bereichen Marketing, Projektmanagement und Recht vermittelt. In der Unternehmensphase sind die Teilnehmer gefordert, eigene Netzwerke einzubinden und ihre Idee erfolgreich am Markt zu platzieren. Höhepunkt des Projekts ist die Abschlussveranstaltung mit anschließender Preisverleihung am 01.02.2016 im Marmorsaal im Presseclub Nürnberg e.V., bei der die Gründerteams ihr Unternehmen vor einer fachkundigen Jury präsentieren. Es werden Preise im Gesamtwert von 1.800 Euro verliehen.

Ziel:
Wirtschaftliche Zusammenhänge zu vermitteln und den Gründergeist zu fördern ist erklärtes Ziel des "5-Euro-Business". Im Gegensatz zu Businessplan-Wettbewerben steht dabei nicht die theoretische Konzeption eines Geschäftsplans, sondern die Praxis im Vordergrund. Die Bedeutung von unternehmerischer Selbstständigkeit wird praktisch vermittelt und Eigenverantwortung als soziale Schlüsselqualifikation geschult.
Projektträger und Sponsoren:
Das "5-Euro-Business" ist ein Projekt von Wirtschaft im Dialog im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. Das Projekt wird seit 2001 am Hochschulstandort Erlangen-Nürnberg durchgeführt.
Regionale Veranstalter sind der Lehrstuhl für Industriebetriebslehre und das Gründerbüro an der Kontaktstelle wtt der Universität Erlangen-Nürnberg sowie die Gründerberatung der Technischen Hochschule Nürnberg.
 
Hauptsponsor des Projekts sind bayme vbm – Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber. Als Initialsponsor fungiert die ISU – Interessengemeinschaft süddeutscher Unternehmer e.V.

Ansprechpartner
Bianca Sammer
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8
80797 München
Telefon 089 44108-161
Fax 089 44108-194
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft