Hochschule

"5-Euro-Business"

Presseeinladung - Studierende agieren als Firmenchefs - Der "5-Euro-Business"-Wettbewerb geht ins Finale am 29. Juni 2015 in Ingolstadt

Fünf Euro Startkapital, rund sieben Wochen Unternehmensphase und innovative Geschäftsideen – am Montag, den 29. Juni 2015, stellen Studierende der Technischen Hochschule Ingolstadt ab 18:00 Uhr bei der Abschlussveranstaltung des Projekts "5-Euro-Business" in der Technischen Hochschule ihre eigenen Unternehmen vor und wetteifern im Rahmen des Wettbewerbs um den Siegertitel. 
Die Veranstaltung findet in der Technischen Hochschule Ingolstadt, Esplanade 10, 85049 Ingolstadt statt.

Studierende verschiedener Fachrichtungen beteiligten sich im Sommersemester 2015 an dem Praxis-Wettbewerb zum Thema Existenzgründung. Sie schlossen sich in Ingolstadt zu sieben Gründerteams zusammen, entwickelten eine Geschäftsidee und setzten sie für ca. sieben Wochen auf dem Markt um.

Der Blick auf einige Geschäftsideen im aktuellen Durchgang verspricht einen spannenden Wettbewerb: Die "prismé GbR" entwickelt eine App zum Upload von Fotos. Die "Lockbox GbR" stellt ein Steckerschloss für Netzwerkstecker zum Schutz vor Nutzung durch Dritte her. Und die "WHATz NEXT GbR" plant Events und Exkursionen für Studenten mit expliziter Ansprache von Austauschstudenten.

Bei einer Abschlussveranstaltung in feierlichem Rahmen stellen die Studierenden den Gästen sowie einer fachkundigen Jury die Strategien und Ergebnisse ihres unternehmerischen Handelns vor. Die Teams stehen im Wettbewerb um Preise im Gesamtwert von 1.800,- Euro.

Vertreter aus ortsansässigen Unternehmen standen den "5-Euro-Business"-Teams als Wirtschaftspaten mit Praxistipps zur Seite. Beteiligt haben sich in Oberbayern folgende Firmen:
bfz Ingolstadt / COC AG / EGZ Ingolstadt / GEPIXELT GmbH Filmproduktion & Medientechnik / Media-Saturn Deutschland GmbH/ ORGMED / Rieter Ingolstadt GmbH

Projektträger und Sponsoren:
Das "5-Euro-Business" ist ein Projekt des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. Es wird im Sommersemester 2015 an den Hochschulstandorten Bayreuth, Kempten, Passau, Regensburg und zum zweiten Mal an der Technischen Hochschule Ingolstadt durchgeführt. Hauptsponsoren des Projekts sind bayme vbm – Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber sowie regional die Sparkasse Ingolstadt. Als Initialsponsor fungiert die ISU – Interessengemeinschaft süddeutscher Unternehmer e. V. 

Weitere Informationen finden Sie hier.
Das Programm zur Abschlussveranstaltung am 29. Juni 2015 in Ingolstadt finden Sie hier.

Ansprechpartner 
Bianca Sammer
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. 
Wirtschaft im Dialog (WiD) 
Infanteriestr. 8
80797 München 
Telefon 089 44108-161
Fax 089 44108-194
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft