Weiterführende Schule

"Technik – Zukunft in Bayern 4.0" - "Technik-Rallyes"

Presseeinladung - Was kann Technik? Schülerinnen der Maria-Ward-Schule in Neuburg finden es im Juni 2016 bei der "Technik-Rallye“ heraus

Rund 80 Schülerinnen der sechsten Klassen der Maria-Ward-Schule testen demnächst, wie gut ihre technisch-handwerklichen Fähigkeiten sind. Bei der "Technik-Rallye" lösen sie an 25 Stationen Aufgaben wie Löten, Bohren, Sägen oder Stanzen, sie bauen Schlüsselanhänger und Handytaschen – und probieren sich so spielerisch in einem Gebiet aus, das sowohl in der Schule als auch zu Hause eine immer kleinere Rolle spielt. Dabei finden die Jugendlichen auch heraus, ob ein Praktikum oder gar eine Ausbildung in der Metall- und Elektro-Industrie für sie selbst in Frage kommt.

Sie sind herzlich eingeladen, den Schülerinnen der Mädchen-Realschule dabei über die Schulter zu schauen,

am Mittwoch, 15. Juni 2016,
von 8 Uhr bis 13 Uhr,
an der Maria-Ward-Schule,
Amalienstr. 11, 86633 Neuburg an der Donau.

Was ist die "Technik-Rallye"?
Die "Technik-Rallye" ist seit 2003 quer durch Bayern unterwegs. Jedes Jahr macht sie an rund 20 Schulen Station. Das Projekt ist Teil der Bildungsinitiative "Technik – Zukunft in Bayern 4.0". Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm sind die Hauptsponsoren der Initiative. Das Ziel: Mit zahlreichen Projekten soll bei Kindern und Jugendlichen, insbesondere bei Mädchen, schon früh Interesse für technische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge geweckt werden. Projektträger ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw). Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie unterstützt das Angebot, die Schirmherrschaft hat Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner übernommen.

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft