Hochschule

BayStartUP

Pressemeldung - 10 Hightech-Sieger des Münchener Businessplan Wettbewerbs Phase 1 - startUPdate: unser neues Startup-Magazin für Bayern - Phase 2 mit neuen Chancen für Wettbewerbs-Teilnehmer!

Die Startup-Szene in Bayern blüht immer mehr auf! Lernen Sie die frischesten Gründerteams kennen, die in der Phase 1 in München prämiert wurden und seien Sie bereits jetzt gespannt auf die Sieger der Phase 2 - die Abgabe läuft noch bis 16. März in Nordbayern und 24. März in München mit Südbayern!

Die 10 Sieger des Münchener Businessplan Wettbewerbs - Phase 1: Life Science, IT, Energie und Maschinenbau
Am Montag abend wurden die zehn Hightech-Geschäftsideen in der Phase 1 des Münchener Businessplan Wettbewerbs 2015 prämiert! Alle zehn Gründerteams wollen Technologiebasierte Geschäftsideen verwirklichen und richten sich mit selbst entwickelten Produkten und Lösungen an Industrie und Geschäftskunden. In der Phase 1 hatten 145 Teilnehmerteams aus München und Oberbayern mitgemacht. Insgesamt wurden zur ersten Abgabe der Businessplan Wettbewerbe in Süd- und Nordbayern bis Ende Januar 2015 rund 280 Kurzkonzepte und Pitchdecks eingereicht.

Die prämierten Life Science-Konzepte zeigen, wie Forschungsergebnisse aus dem Labor den Weg zum Einsatz in verschiedenen Industriezweigen finden. Das Gründerteam 4GENE aus der TU München entwickelt natürliche, biotechnisch hergestellte Aroma-Glykoside. Die Stoffe werden an Aromahäuser und Chemikalienhändler weltweit verkauft. Die Wissenschaftler hinter COLDPLASMATECH vermarkten eine großflächige Therapieform zur Behandlung chronischer Wunden. Durch die heilenden und desinfizierenden Eigenschaften des Plasmas können sogar als austherapiert geltende, chronische Wunden behandelt werden. Das Gründerteam CYTOSWITCH aus der Ludwig-Maximilians-Universität München will Photostatins für den Einsatz durch Biologen weltweit etablieren. Damit lassen sich Wirkstoffe präziser verabreichen und ihr Effekt wird besser sichtbar.  Hinter FASCIPLEX steht ein Gründerteam aus der TU München, das dazu beitragen will, Zucker als Grundstoff für die Industrie als Ersatz für Erdöl zu einzusetzen. Der namensgebende Enzymkomplex FASCIPLEX macht dabei die Verwertung von pflanzlicher Biomasse, z. B. aus Abfällen, rentabel. Der neuartige Trinkbecher des Gründerteams IUVAS ermöglicht ein vollständiges Leeren des Bechers, ohne dabei den Kopf nach hinten abzuwinkeln – wichtig für alle Patienten mit Bewegungseinschränkungen, die beim Trinken Gefahr laufen, Flüssigkeiten in die Lunge zu bekommen. Das Wissenschaftler-Team MELLIAX PHARMA aus der Max-Planck-Gesellschaft entwickelt einen neuen Wirkstoff gegen Diabetes, der für Pharma-Partner auslizenziert werden soll.

    

Im Technologien- und Energiebereich wurde mit MOBILE HYDRO aus der TU München das Geschäftskonzept für ein schwimmendes low-cost Kleinstwasserkraftwerk prämiert. Zum Einsatz kommen soll es in flussnahen Regionen mit fehlender oder unzuverlässiger Stromversorgung, wo autark Strom produziert werden soll, ob für Entwicklungsorganisationen, den gewerblichen oder privaten Einsatz. Die VECTOFLOW GbR aus der TU München richtet sich an Entwicklungsabteilungen z. B. in der Automobil- und Windkraftanlagen-Industrie. Ihre Sonden und Messsysteme werden individuell an das Einsatzgebiet angepasst und sind robuster als herkömmliche Produkte.
Die Sieger aus den IT Branchen haben Geschäftskonzepte für den professionellen Einsatz entwickelt. MEDSCHEDULE aus der Ludwig-Maximilians-Universität München positioniert sich als erste Online-Software für große Arztpraxen und Krankenhäuser, um vollautomatisch Dienstpläne zu managen. Das Gründerteam TERRALOUPE nutzt hochpräzise 3D-Geo-Bilddaten um virtuelle 3D-Modelle auf Basis von großen Gebieten zu generieren und heutige Informationslücken von Kunden, z.B. Versicherungen und aus der Automobil-Branche, zu schließen. 

Lernen Sie die 10 Sieger kennen!

Startup-Diskussion Digitalisierung und "Feiern & Networking" auf der Prämierungsfeier!
Die Sieger wurden bei der Prämierung mit rund 500 Gästen im HVB Forum des BayStartUP Sponsoring-Partners HypoVereinsbank vorgestellt. Andreas Schober, HypoVereinsbank, Leiter der Region Bayern Süd, begrüßte die Teilnehmer und sagte zum Engagement der HypoVereinsbank im Bereich Gründer und junge Unternehmen: "Wir verstehen uns nicht nur als Geldgeber der deutschen Wirtschaft, sondern wollen mit Beraterkompetenz wahrgenommen werden. Wir suchen den strategischen Dialog mit Unternehmern, denn wir wollen Ihr Geschäft wirklich verstehen. Mit innovativen Gründern steigt schließlich die Zukunftsfähigkeit unserer gesamten Wirtschaft."

  
Julian Eidt, HypoVereinsbank, Direktor Gründung und Nachfolge, und Harald Wagner, BayStartUP, Leiter des Münchener Businessplan Wettbewerbs, prämierten die Sieger und fragten bei den Hightech-Gründern so lange nach, bis auch Branchen-Fremde verstanden, was das Konzept herausragend macht. Hier mit dem Startup TerraLoupe, die eine Anwendung wie "Google Earth für die Industrie" entwickelt haben. 


Außerdem gab es auf der Podiumsdiskussion frische Einblicke zum Trend-Thema Digitalisierung und digitale Geschäftsmodelle! Mit dabei: Andrea Pfundmeier (Secomba/Boxcryptor) und Freya Oehle (Spottster.com), beide auch Gewinnerinnen des HVB Gründerinnen-Mentorings, Jascha Chong Luna (Eyeglass24) und Moritz Stigler (HypoVereinsbank, Leiter Business Easy – Onlineberatung für Unternehmen). Ein Fazit der Runde: Digitalisierung macht das Wachstum für Startups schneller und erleichtert den internationalen Start, aber egal ob über online oder offline Kommunikation - der persönliche Kontakt mit Kunden und Partnern ist existenziell! Moderiert wurde die Runde von Dr. Carsten Rudolph, Geschäftsführer BayStartUP. Mehr Eindrücke von der Prämierung auf www.facebook.com/baystartup.

  

startUPdate - unser neues Startup-Magazin für Bayern
Prämierte Startups, finanzierte Startups und Unternehmen aus ganz Bayern – das alles bietet die erste Ausgabe von startUPdate, dem neuen BayStartUP Magazin. Es gibt spannende neue Gründerteams zu entdecken und Updpates von Unternehmen, die Sie vielleicht schon länger interessieren. Erfahren Sie, welche Trendthemen bayerische Startups in den digitalen Branchen aufgreifen und vorantreiben. Lesen Sie außerdem Interviews mit den Gründern erfolgreich finanzierter Unternehmen und den neuesten "Angels Talk". 
Nehmen Sie startUPdate auf unseren Events mit, oder lesen Sie die digitale Ausgabe: Optimiert für mobile Geräte oder optimiert für den Browser!

Prämierung des BPW Schwaben 2015 am 19. März
19.03.2015
18.30 Uhr Einlass, 19.00 Uhr Beginn
Augsburg: Prämierung Businessplan Wettbewerb Schwaben 2015
Location: HypoVereinsbank Augsburg - Casino, Bahnhofstraße 11
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich! 
Zur Anmeldung

Auf der Prämierung im Casino der HypoVereinsbank in Augsburg lernen Sie die Sieger aus 20 eingereichten frischen Geschäftsideen aus der Region Bayerisch-Schwaben kennen. Hören Sie außerdem die Erfolgsgeschichte eines ehemaligen Wettbewerbs-Teilnehmers: 
Mit-Gründer Roland Hötzl erzählt, wie die TRANSPOREON Group mit Sitz in Ulm und Kempten die Logistikbranche digitalisiert. Im Jahr 2000 gegründet, hat Transporeon heute rund 400 Mitarbeiter und ist europäischer Marktführer im E-Logistics-Segment mit zunehmender Präsenz in Asien und den USA. Hören Sie die Keynote: "TRANSPOREON Group - der Weg vom Startup zum internationalen Unternehmen."

Neue Chancen in der Phase 2 der bayerischen Businessplan Wettbewewerbe - bis 16. und 24. März!
Im Businessplan Wettbewerb Nordbayern und beim Businessplan Wettbewerb München für ganz Südbayern läuft bereits die Phase 2! Bisherige Teilnehmer und neue Teilnehmer haben die gleichen Chancen. Nun stehen die Aspekte Markt, Marketing und Vertrieb im Fokus - auf ca. 20 Seiten Businessplan oder ausformuliertem Pitchdeck. Jeder Teilnehmer bekommt wieder Feedback! In Nord- und Südbayern werden die Sieger der Phase 2 im Mai gesondert prämiert, es gibt Geldpreise von insgesamt rund 20.000 Euro! 
Alle Informationen für Teilnehmer 

  • Online Abgabe zur Phase 2 des Businessplan Wettbewerbs Nordbayern: Bis 16. März 2015, 24 Uhr
  • Online Abgabe zur Phase 2 des Münchener Businessplan Wettbewerbs: Bis 24. März 2015, 24 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung

Ansprechpartner
Dr. Carsten Rudolph
Bayern Start-Up GmbH
Neumeyerstraße 48
90411 Nürnberg 
Telefon 0911 59724 8000 
Fax 0911 59724 8049 
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft