Weiterführende Schule

sprungbrett bayernDie Praktikumsbörse für Schülerinnen und Schüler in Bayern

Pressemeldung - Projekt "sprungbrett bayern integriert" startet 2016

Ziele
Die anhaltende Flüchtlingskrise stellt eine große Herausforderung für unsere Gesellschaft dar. Schule und Wirtschaft sind von dieser Entwicklung betroffen. Zur Lösung der Probeme und zur Integration der Flüchtlinge sind neue Denkansätze und enge Kooperationen zwischen verschiedenen Institutionen und Unternehmen notwendig.

Die Wirtschaft sieht – aufgrund des Fachkräftemangels – die jungen Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund als neue Zielgruppe zur Nachwuchsgewinnung. Gleichzeitig wird für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Stabilität die Notwendigkeit der Integration gesehen. Die Schulseite steht vor der Herausforderung der Integration in allgemeinbildendende Schulen und berufliche Schulen bzw. der Schaffung von Übergangsklassen und der Verzahnung mit berufsorientierenden Bildungsmaßnahmen zur späteren Integration in den bayerischen Arbeitsmarkt. Damit Integration gelingen kann, benötigen junge Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund spezielle auf sie zugeschnittene Angebote in der Berufsorientierung, die Sprach- und kulturelle Barrieren überbrücken helfen. Ein sehr wichtiger Baustein dabei ist die Durchführung von Praktika, die einen Einblick in die Arbeitswelt in Deutschland und den hohen Stellenwert einer dualen Ausbildung in unserer Gesellschaft vermittelt. Hier setzt die neue Online-Plattform "sprungbrett bayern integriert" an.

Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm haben mit der Bayerischen Staatsregierung, der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit und den Kammern eine Vereinbarung für Integration durch Arbeit und Ausbildung für Asylbewerber und Flüchtlinge mit hoher Bleibeperspektive getroffen. Ein Teil davon wird das Projekt "sprungbrett bayern integriert" sein, die sich explizit an Schülerinnen und Schülern an Übergangsklassen in beruflichen Schulen richtet und interessierten Unternehmen eine Plattform bietet. Die neue Webseite wird im Rahmen des Projekts sprungbrett bayern entwickelt und ist im Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bayern verankert.

Nutzen für junge Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund

  • Informationsmöglichkeiten über Praktika und direkte Bewerbung bei den Unternehmen.
  • Unkomplizierte Kontaktaufnahme mit Unternehmen aller Branchen.
  • Gebündelte Informationen zur Berufswahl für alle Regionen Bayerns.
  • Schnellere Integration in das Berufs- und Arbeitsleben.                                                                                                                              

Nutzen für die Wirtschaft

  • Unterstützung der Unternehmen in einem Erstkontakt im Rahmen eines gezielten Praktikums mit interessierten jungen Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund.
  • Unterstützung in Bezug auf Nachwuchsakquise.
  • Gewinnung von zukünftigen Auszubildenden bzw. Mitarbeiter über das Praktikum.
  • Gewinnung von hochmotivierten und integrationsbereiten Praktikanten bzw. Auszubildenden.

Die neue Plattform startet Anfang 2016. Weitere Informationen folgen!

Ansprechpartner
Katrin Klinger
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. 
Wirtschaft im Dialog (WiD) 
Infanteriestr. 8
80797 München 
Telefon 089 44108-135
Fax 089 44108-195 
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft