Hochschule

"5-Euro-Business"

Presseeinladung – Studierende agieren als Firmenchefs – Der "5-Euro-Business“-Wettbewerb geht in Passau ins Finale

Innovative Geschäftsideen, fünf Euro Startkapital, rund sechs Wochen Unternehmensphase - so eröffnet sich für Studierende ein Blick ins Unternehmertum. Am 1. Februar 2017 stellen Studierendenteams der Universität Passau bei der Abschlussveranstaltung des Gründerwettbewerbs "5-Euro-Business" ihre Unternehmen vor und konkurrieren um den Siegertitel.

Im Wintersemester 2016/2017 beteiligten sich Studierende verschiedener Fachrichtungen an dem Praxis-Wettbewerb zum Thema Existenzgründung. Sie schlossen sich zu 13 Gründerteams zusammen, entwickelten eine Geschäftsidee und setzten diese für etwa sechs Wochen auf dem Markt um. Vertreter aus ortsansässigen Unternehmen standen den "5-Euro-Business"-Teams als Wirtschaftspaten zur Seite.

Der Blick auf einige Geschäftsideen im aktuellen Durchgang verspricht einen spannenden Wettbewerb: Die "Unimals GbR" greift mit ihren Bildern von Hunden mit Hemd dem Tierheim Passau unter die Arme. Die "Maroni Butler GbR" etwa hat sich auf den Vertrieb von Kreuzmessern zum Aufschneiden von Maroni-Schalen spezialisiert.

Bei der Abschlussveranstaltung in feierlichem Rahmen stellen die Studierenden den geladenen Gästen und einer fachkundigen Jury die Strategien und Ergebnisse ihres unternehmerischen Handelns vor. Auf die Teams warten Preise im Gesamtwert von 1.800,- Euro.

Veranstaltungsdaten

1. Februar 2017, 18h
Großer Rathaussaal Passau
Rathausplatz 2

Projektträger und Sponsoren

Das "5-Euro-Business" ist ein Projekt des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. und wird zum siebten Mal an der Universität Passau durchgeführt. Hauptsponsoren des Projekts sind bayme vbm – Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber sowie regional die Sparkasse Passau. Als Initialsponsor fungiert die ISU – Interessengemeinschaft süddeutscher Unternehmer e. V.

Weitere Informationen zum "5-Euro-Business" finden Sie hier.

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft