Weiterführende Schule

"Technik – Zukunft in Bayern 4.0" - "Technik-Rallyes"

Pressemeldung: Mit Vollgas auf Technikkurs - Mittelschule Karlstadt stellt sich der Technik-Rallye am 26. Oktober 2011

Akkuschrauber, Lötkolben und Nietenzange. Das sind Werkzeuge, die eigentlich in Männer- oder Jungen-Hände gehören – zumindest ist diese Meinung immer noch weit verbreitet. Bei der "Technik-Rallye" an der Mittelschule Karlstadt gab es für die Mädchen jede Menge Gelegenheit, das Gegenteil zu beweisen und ungeahnte Begabungen und Fertigkeiten auf diesem Gebiet zu zeigen. Und dabei war eine große Portion Fingerspitzengefühl gefragt: Sägen, Schleifen, Löten und Kabel abklemmen – für viele Schülerinnen neue Herausforderungen, die sie aber mit viel Geschick und Begeisterung meisterten. Insgesamt haben sich 70 Mädchen und Jungen der siebten Jahrgangsstufe auf den anspruchsvollen Technik-Parcours gewagt.

Die Mittelschule Karlstadt will mit der Aktion des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. erreichen, dass Technik Schule macht. Die Mädchen und Jungen konnten zwei Schulstunden lang ihre ganz besonderen Stärken und Fähigkeiten für sich entdecken. Die "Technik-Rallye" mit ihren 25 Stationen soll möglichst früh das Interesse der Schülerinnen und Schüler für Praktika im technischen Bereich sowie für technische Berufe wecken. Die Schule von Schulleiterin Marion Ulrich sieht darin eine gute Möglichkeit, die Schülerinnen und Schüler spielerisch mit der Berufswahl zu konfrontieren.

Die "Technik-Rallye" wird seit 2003 bayernweit durchgeführt. In diesem Schuljahr wird sie an mehr als einem Dutzend Schulen in ganz Bayern gastieren. Die "Technik-Rallye" ist nur eines von vielen Projekten der Bildungsinitiative "Technik – Zukunft in Bayern?!", die die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm als Hauptsponsoren unterstützen. "Wir wollen mit diesem Projekt das Interesse für technische Berufe wecken. Viele Schüler erleben bei der ‚Technik-Rallye’ jede Menge Spaß, eventuell vorhandene Berührungsängste mit Hammer oder Bohrer schwinden dahin", so bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. bayme vbm wollen mit Projekten wie der "Technik-Rallye" den Fachkräftemangel in der Zukunft besser abfangen.


Rückfragen:
Andrea Weber
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestraße 8, 80797 München
Tel.: 089 44108-145, Fax: 089 44108-195
 E-Mail schreiben,  www.tezba.de

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft