Berufliche Bildung

ServiceCenter Aus- und Weiterbildung

Pressemeldung - bayme vbm Ausbildungskongress 2015 befasst sich im Oktober 2015 mit Maßnahmen und Mechanismen zur Azubi-Gewinnung - Brossardt: "Firmen setzen auf innovative Ideen zur Nachwuchsgewinnung“

Im Rahmen des Ausbildungskongresses "Ausbildung als Marke zielgruppengerecht positionieren" diskutierten die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm mit Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft über Maßnahmen und Mechanismen zur Azubi-Gewinnung. Dabei erklärte bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: "Die Unternehmen brauchen innovative und zielgruppenspezifische Strategien zur Nachwuchsgewinnung, um auch zukünftig genügend Auszubildende und damit Fachkräfte von morgen für den eigenen Betrieb zu sichern. Denn rückläufige Schulabgängerzahlen machen sich auch schon bei den bayerischen M+E Unternehmen bemerkbar."

Aufgrund der demografischen Entwicklung in Deutschland und Bayern sinken die Bewerberzahlen. Dadurch verstärkt sich der Wettbewerb der Unternehmen um geeignete Nachwuchskräfte. Gleichzeitig sind die Anforderungen gerade der gewerblich-technischen Ausbildungsberufe hoch. Die Unternehmen sind gefordert, das betriebliche Ausbildungsmarketing so zu gestalten, dass sie sich bei den Jugendlichen als attraktiver Ausbildungsbetrieb positionieren und sich von ihren Konkurrenten abgrenzen können. "Neben den Jugendlichen selbst sollten auch Eltern und Lehrer gezielt in die Marketingaktivitäten eingebunden werden. Denn sie nehmen im beruflichen Orientierungsprozess der Jugendlichen erfahrungsgemäß eine bedeutende Rolle ein", so Brossardt weiter.

Ausbildung und Ausbildungsmarketing leisten einen wesentlichen Beitrag zur Fachkräftesicherung. Dazu Brossardt: "Die Fachkräftesicherung bleibt ein wichtiges Thema für die Unternehmen der bayerischen M+E Industrie. Daher investieren sie sehr viel Zeit in die Ausbildung der Jugendlichen. Wir unterstützen unsere Mitgliedsbetriebe dabei mit zahlreichen Services und Projekten, wie etwa dem infotruck(me). Dieser tourt durch Bayern und wirbt bei Schülerinnen und Schülern ganz konkret für die zahlreichen Ausbildungsmöglichkeiten in der M+E Industrie."

Ansprechpartner
Sabine Broda
bayme – Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V.
vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V.
Max-Joseph-Straße 5
80333 München
Telefon 089 55178-325
Fax 089 55178-91420
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft