IdA 120 – Integration durch Ausbildung und Arbeit

Branchenübergreifende Integration von Flüchtlingen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt

Projektdauer: September 2015 bis März 2016

Zielsetzung

Mit dem Projekt IdA 120 erprobte die vbw gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Integration sowie der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit, wie Flüchtlinge in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt branchenübergreifend integriert werden können. IdA 120 wandte sich an Asylbewerber mit einer hohen Bleibewahrscheinlichkeit, die eine Berufsausbildung oder ein Studium abgeschlossen haben. Durchgeführt wurde das Projekt an den fünf Standorten München, Nürnberg, Regensburg, Augsburg und Mainburg. Insgesamt standen120 Plätze zur Verfügung, 106 Teilnehmer haben das Programm durchlaufen. Das Projekt wurde durch das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. umgesetzt.

Konzept

Die einzelnen Projektphasen: Sprach- und Integrationskurs
Das Projekt teilte sich in zwei Stufen: Zunächst haben die Teilnehmer einen zweimonatigen Sprachkurs absolviert. Daran schloss sich ein berufsbezogener Integrationskurs, der neben der Vertiefung der Sprachkenntnisse darauf abzielte, durch Praktika und Arbeitserprobungen die Eingliederung in den Arbeitsmarkt zu erleichtern. Parallel dazu fanden Kompetenzüberprüfungen statt, auf deren Basis Kompetenzprofile der Teilnehmer erstellt wurden. Während des gesamten Projekts standen den Projektteilnehmern von IdA sogenannte Coaches als Ansprechpartner zur Verfügung, die ihnen praktische Hilfestellungen gaben. Das Projekt begann im Mai 2015 und endete im März 2016.

Nutzen

Bestandteil der Initiative IdA – Integration durch Ausbildung und Arbeit
Im Januar 2016 startete eine zweite neue Projektphase, in der rund 1.000 Asylbewerber und Flüchtlinge bei der Arbeitsmarktintegration in allen Regierungsbezirken Bayerns unterstützt werden sollen. Das Fortführungsprojekt IdA 1000 ist Teil eines umfangreichen Maßnahmenpakets, das die vbw gemeinsam mit der Bayerischen Staatsregierung und der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit ins Leben gerufen hat.

Koordinatoren

Projektträger und Durchführung
bbw-Gruppe

Hauptsponsoren
bayme – Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V.
vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V.

Förderer
Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
BA, Agentur für Arbeit

Ansprechpartner im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH
Rudolf Kerler
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft gGmbH
Telefon +49 821 56756-24
Fax +49 821 56756-20
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft