IdA Ausbilderqualifikation

Ausbilder und Ausbildungsverantwortliche aller Branchen wurden für die besondere Herausforderung der Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern qualifiziert

Projektdauer: Dezember 2015 - Juli 2017

Zielsetzung

Im Rahmen der Ausbildung von Asylbewerbern und Gleichgestellten sowie einer nachhaltigen Integration der Zielgruppe kommt dem betrieblichen Ausbildungspersonal eine tragende Rolle zu, die zusätzliche Qualifikationen erfordert. Mit dem Projekt IdA Ausbilderqualifikation wurde der Kompetenzaufbau der Ausbilder im Umgang mit jungen Menschen mit Fluchthintergrund gefördert.
Das Projekt richtete sich an Unternehmen, die bereits Jugendliche mit Fluchthintergrund beschäftigten oder vorhatten, diese in ein Ausbildungsverhältnis zu übernehmen.

Konzept

In allen Regierungsbezirken fanden Veranstaltungen in Form von eintägigen Workshops mit Erfahrungsaustausch statt. Zum einen erhielten die Teilnehmer wichtige Informationen rund um den Umgang mit Flüchtlingen. Zum anderen hatten sie auch Gelegenheit, sich über ihre Erfahrungen auszutauschen und offene Fragen zu klären. Folgende Inhalte wurden thematisiert:

  • Flucht, Migration, Leben im Exil
  • Trauma und Traumafolgestörungen im Lebensalltag
  • Bedeutung von Integration und rechtliche Grundlagen
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Voraussetzungen für eine gelingende Integration
  • Unterricht und Ausbildung von Asylbewerbern und Gleichgestellten

weitere Infos zu Terminen und Anmeldung

Nutzen

Das Projekt war branchenübergreifend angelegt. Teilnehmende Unternehmen konnten in folgender Weise profitieren:

  • Rasche und gelingende Integration in die Arbeitswelt durch Aufklärung fördern
  • Sensibilisierung für die familiäre und rechtliche Situation von Flüchtlingen und Asylbewerbern
  • Kompetenzaufbau im Bereich Flucht, Migration und Leben im Exil
  • Erhöhung der interkulturellen Kompetenz und Lösungsansätze für interkulturelle Probleme
  • Menschen mit Fluchthintergrund erfolgreich ausbilden

Koordinatoren

Projektträger und Durchführung
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH

Hauptsponsoren und Förderer
bayme – Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V.
vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V.
vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Ansprechpartner
Ralf Kunz
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH
Max-von-Laue-Straße 9
86156 Augsburg
Telefon 0821 56756-13
Telefax 0821 56756-20
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft