infotruck(me) der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie

Schülerinnen und Schüler kommen durch Exponate und Experimentiermöglichkeiten in einem zweigeschossigen Truck in Kontakt mit der Metall- und Elektroindustrie

Projektdauer: 2004 bis 2017

Zielsetzung

Der infotruck(me) wollte Schülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Klassen an Mittel- und Realschulen in Bayern über Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsbilder in der Metall- und Elektro-Industrie informieren und Technikinteresse wecken.

        

Der 430 PS starke, über 17 Meter lange Truck bot praxisnahe Einblicke in die M+E-Welt und hielt Informationen zur Berufsvorbereitung bereit.

Didaktisches Konzept


Der infotruck(me) besuchte bayerische Mittel- und Realschulen und entfaltete sich dort zu einer zweigeschossigen Präsentationsfläche, die eine Klasse gemeinsam besuchen konnte. Im Aktiv-Center in der unteren Etage fanden sich Exponate und Arbeitsplätze zum Ausprobieren und selbstständigen Erfahren physikalischer Gesetzmäßigkeiten (Hohlspiegel, computergesteuerte Fräsmaschine u.a.). An Multimedia- und Internet-Terminals konnten sich Schülerinnen und Schüler konkret über Berufsbilder informieren und erhielten Adressen ausbildender regionaler M+E-Unternehmen. Im Info-Center in der oberen Etage vertieften die Jugendlichen wichtige Aspekte zur Berufsorientierung und -vorbereitung.


Fachlehrkräfte konnten im Vorfeld Unterrichtseinheiten zu verschiedenen Themen gestalten (Bewerbungsgespräche, spezielle Berufsbilder, Gespräche mit Ausbilderinnen und Ausbildern sowie Auszubildenden aus regionalen M+E-Unternehmen). Ein vielfältiges Broschüren-Angebot über die M+E-Branche und zur Berufsvorbereitung vervollständigte das Informationsangebot.

Nutzen

Lehrkräften diente der infotruck(me) als Ergänzung für den Unterricht. Durch den Besuch im Truck konntenThemen aus den Fächern Arbeitslehre, Wirtschaft und Recht oder Physik vertieft werden. Berufsorientierung und -vorbereitung wurden damit lebendig und praxisnah in die Schule gebracht, Schülerinnen und Schüler erhielten konkrete Unterstützung bei der künftigen Berufswahl. 

Koordinatoren

Projektdurchführung
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Projektinitiator- und finanzierung
bayme – Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V.
vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V.

Ansprechpartner
Andrea Weber
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8
80797 München
Telefon 089 44108-147
Fax 089 44108-195
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft