M+E-InfoTruck

Anschauliche und praxisnahe Ergänzung des auf Berufsorientierung ausgerichteten Unterrichts

Projektdauer: seit 1989 fortlaufend

Zielsetzung

Der M+E-InfoTruck informiert Schülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Klassen an bayerischen Mittel- und Realschulen über Ausbildungsberufe und moderne Arbeitsformen in der Metall- und Elektroindustrie. Durch praktische Exponate und moderne Informationstechnik bietet der M+E-InfoTruck Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern anschauliche Beispiele aus der M+E-Arbeitswelt sowie Informationen zur Berufsvorbereitung.

Konzept

Der M+E-InfoTruck macht kostenlos Halt an Schulen, Berufsinformationsverantaltungen oder bei Unternehmen zu Tagen der offenen Tür. Zur Ausstattung des Trucks zählen modernste Multimedia-Anwendungen mit Videos, Grafiken, Berichten und Computeranimationen zu Wissenswertem und Interessantem rund um die Metall- und Elektroindustrie. Neben Informationen zu Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsbildern erhalten die Schülerinnen und Schüler Tipps für Bewerbungen und Adressen von regionalen M+E-Betrieben.

Das M+E-InfoTruck-Beraterteam zeigt den Schulklassen etwa, wie in der modernen Metallverarbeitung an computergesteuerten Werkzeugmaschinen gedreht und gefräst wird oder wie die computergesteurerte CNC-Fräse programmiert werden muss, um ein Werkstück zu fräsen. Lehrkräfte erhalten Unterrichtsmaterialien zur Vor- und Nachbereitung des Besuchs. Schülerinnen und Schüler können sich eigenständig an den Multimedia-Terminals informieren oder das Beraterteam befragen. Ein vielfältiges Broschüren-Angebot über die M+E-Branche und zur Berufsvorbereitung vervollständigt das Informationsangebot.

Nutzen

Der M+E InfoTruck mit seinen Exponaten und Informationsmaterialien kann von Lehrkräften flankierend oder ergänzend zum Unterricht eingesetzt werden.

Es gibt zahlreiche Anknüpfungspunkte zu den Fächern Arbeitslehre, Wirtschaft und Recht, Physik oder Sozialkunde. Berufsorientierung und -vorbereitung wird damit lebendig und praxisnah in die Schule gebracht, Schülerinnen und Schüler erhalten konkrete Unterstützung bei der künftigen Berufswahl.

Von 2014 bis 2016 wurden die M+E-InfoMobile durch zehn hochmoderne M+E-InfoTrucks ersetzt. Mit den zweigeschossigen Fahrzeugen und einem neuen Konzept der Berufsinformations-Kampagne setzen die Arbeitgeberverbände ihr großes Engagement zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses fort. Bei der Entwicklung des neuen Fahrzeugs und des Einsatzkonzeptes haben Experten aus den Bereichen Fahrzeugbau, IT- und Medientechnik sowie Pädagogen und Ausbildungsleiter von Beginn an mitgearbeitet.

Koordinatoren

Projektinitiator
Arbeitgeberverband Gesamtmetall

Projektfinanzierung
in Bayern: vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V.

Projektträger
vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V.

Projektdurchführung
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Ansprechpartner
Stephanie Vötter
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8
80797 München
Telefon 089 44108-147
Fax 089 44108-195
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft