INVENIO-Erfinderwettbewerb

Erfinderwettbewerb für Studierende und Hochschulpersonal

Projektdauer: 2003 bis 2003

Zielsetzung

INVENIO zielte darauf, die Grundlagen des Patentwesens an bayerischen Universitäten und Fachhochschulen über qualifizierte Lehrangebote zu vertiefen, um technische Ideen zur Patentreife zu verhelfen. Darüber hinaus galt es, das Patentwesen an Hochschulen öffentlichkeitswirksam zu integrieren und zu fördern. 

Konzept

Der Erfinderwettbewerb INVENIO wurde an den Universitäten Passau und Würzburg ausgetragen. Er richtete sich an Studierende und Hochschulangehörige (Professorinnen und Professoren, Assistentinnen und Assistenten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) beider Universitäten sowie der Fachhochschulen Deggendorf, Würzburg-Schweinfurt und Aschaffenburg. Das Portfolio umfasste Seminarveranstaltungen und Praxisgespräche zu Themen wie gewerblicher Rechtschutz, Patentrecherchen, Fördermittel, Verwertung und Existenzgründung für Erfinderinnen und Erfinder. Voraussetzung für die Wettbewerbs-Teilnahme war die Abgabe einer Erfindungsmeldung zur Prüfung. Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung wurden die Erfindungsmeldungen in den Kategorien "Patente" und "Gebrauchsmuster" von einer Jury bewertet. Die Veranstaltung fungierte gleichzeitig als Erfindermesse, auf der neue Technologieerfindungen anwesenden Industrieunternehmen exklusiv angeboten wurden. 

Nutzen

Erfinderinnen und Erfinder hatten Zugang zu einem breiten Seminarangebot und bekamen die Möglichkeit, eigene Patente kostenlos anzumelden, zu vermarkten und der Industrie zu präsentieren. Das Patentwesen wurde stärker im Lehrbetrieb verankert und die Hochschulen profitierten langfristig von der Vermarktung der INVENIO-Anmeldungen. Der Industrie wurden neue technische Lösungen präsentiert und Industrieunternehmen konnten mit den Erfinderinnen und Erfindern direkt in Kontakt treten, was nicht zuletzt die Vermarktung der Patente beschleunigte.

Koordinatoren

Projektträger
Universität Passau
Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Projektpartner
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
BayernPatent – Die Bayerische Hochschul-Patentinitiative
TBU – Arbeitsgemeinschaft der Transferstellen Bayerischen Universitäten
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Projektfinanzierung
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Ansprechpartner bbw
Björn Hubert
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8
80797 München
Tel 089 44108-160
Fax 089 44108-195
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft