"BayernMINT – kompetent.vernetzt.erfolgreich"

MINT-Aktivitäten an bayerischen Hochschulen vernetzen und digitale Lehre ausbauen

Projektdauer: drei Jahre, ab Nov. 2019

Zielsetzung

Die Maßnahmen des Programms "BayernMINT – kompetent. vernetzt. erfolgreich" sollen dazu beitragen, dass Studierende ihr MINT-Studium erfolgreich abschließen und somit auf dem Arbeitsmarkt als gut ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung stehen.

Konzept

Mit dem Programm "BayernMINT – kompetent. vernetzt. erfolgreich" fördert der Freistaat Projekte bayerischer Hochschulen, die junge Menschen bei einem Studium in den MINT-Fächern unterstützen. Sowohl die Beratung vor Studienbeginn als auch die Begleitung der Student*innen während des Studiums stehen im Fokus. Die Verknüpfung und Vernetzung mit Partnern entlang der Bildungskette spielt dabei eine ebenso bedeutende Rolle wie die Umsetzung digitaler Lehr- und Lernmethoden.

 Folgende Hochschulen nehmen an dem mit rund 2,1 Millionen Euro geförderten Programm teil:

  • Universität Augsburg
  • Universität Bayreuth
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Universität Regensburg
  • Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden
  • Technische Hochschule Aschaffenburg
  • Technische Hochschule Deggendorf
  • Hochschule für angewandte Wissenschaften Hof
  • Technische Hochschule Ingolstadt
  • Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten
  • Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • Technische Hochschule Rosenheim
  • Hochschule für angewandte Wissenschaften Weihenstephan-Triesdorf
  • Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

"BayernMINT – kompetent. vernetzt erfolgreich" knüpft an die Vorgängerprogramme "Wege zu mehr MINT-Absolventen", "Erfolgreicher MINT-Abschluss an bayerischen Hochschulen" sowie "MINTerAKTIV – Mit Erfolg zum MINT-Abschluss in Bayern", die ebenfalls vom Bayerischen Staatministerium für Wissenschaft und Kunst sowie vbw und bayme vbm ins Leben gerufen wurden.

Nutzen

Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachkräften in den MINT-Fächern ist sehr groß, gleichwohl gibt es unter den MINT-Studierenden eine hohe Studienabbrecherquote. Mit dem Förderprogramm "BayernMINT – kompetent. vernetzt erfolgreich"  werden bayerische Hochschulen dabei unterstützt, ihre bereits bestehenden Angebote zur MINT-Förderung auszubauen. Durch verbesserte Rahmenbedingungen und neue Impulse wird die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Studierende ihr MINT-Studium erfolgreich beenden.

Koordinatoren

Projektträger
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Projektfinanzierung
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Sponsoren
bayme – Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V.
vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V.
vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. 

Ansprechpartner
Sonja Kießler
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Salvatorstraße 2
80333 München
Telefon +49 89 2186-2032
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft