Elitenetzwerk Bayern

Schaffung von optimalen Rahmenbedingungen und Leistungsanreizen für Hochqualifizierte

Projektdauer: fortlaufend

Zielsetzung

Das Elitenetzwerk Bayern identifiziert und fördert die größten Talente an bayerischen Hochschulen. Optimale Rahmenbedingungen und Leistungsanreize für Hochqualifizierte bieten ein attraktives Gegengewicht zu ähnlich gearteten Spitzenangeboten des Auslands. Die Vernetzung zwischen verschiedenen Wissenschaftsstandorten und auch über die Grenzen einzelner Disziplinen hinweg ist Kerngedanke des Programms. Ein Verbund aus bayerischen Universitäten, ausländischen Spitzenhochschulen und außeruniversitären Einrichtungen schafft ein gedeihliches Umfeld für eine erfolgreiche Forschungstätigkeit. 

Konzept

Die Eliteförderung des Elitenetzwerks besteht aus fünf aufeinander abgestimmten Säulen:

Max Weber-Programm
Das Programm zielt auf eine fachliche und persönlichkeitsbildende Förderung der Studierenden. Neben einer Bildungspauschale und einer finanziellen Förderung für Auslandsaufenthalte umfasst es Veranstaltungen zur fachlichen Vertiefung und zum interdisziplinären Austausch sowie Soft Skills-Seminare.

Elitestudiengänge
Die Elitestudiengänge des Elitenetzwerks Bayern bieten besonders motivierten und leistungsfähigen Studierenden hervorragende Bedingungen. Das Netzwerk deckt die Wissenschaftsbereiche Geistes- und Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Informatik und Lebenswissenschaften ab. Es ermöglicht durch seine intensive fachliche Betreuung einen frühen Einstieg in die Forschung bzw. die praxisnahe Vorbereitung auf Führungspositionen in der Wirtschaft.

Internationale Doktorandenkollegs
Die Kollegs wenden sich mit einem anspruchsvollen Studien- und Forschungsprogramm und einer intensiven Betreuung an herausragende junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Das Elitenetzwerk Bayern fördert die Doktorandinnen und Doktoranden zusätzlich über eine Anstellung an ihrer Universität. 

Forschungsstipendien
Außerhalb der Internationalen Doktorandenkollegs können sich Graduierte für ein Lebensunterhaltsstipendium des Elitenetzwerks Bayern bewerben. Neben den Geldleistungen stehen den Stipendiatinnen und Stipendiaten Angebote eines interdisziplinären und persönlichkeitsbildenden Exzellenzprogramms offen.

Internationale Nachwuchsforschergruppen
Mit der Etablierung der Internationalen Nachwuchsforschergruppen bietet das Elitenetzwerk Bayern wissenschaftlich hervorragend ausgebildeten Nachwuchskräften aus verschiedenen Ländern attraktive Karriereperspektiven an bayerischen Universitäten. Die Adressatinnen und Adressaten werden in die strukturellen Förderlinien "Elitestudiengänge" und "Doktorandenkollegs" integriert. Letztere erweitern bzw. ergänzen so ihr jeweiliges Angebot, während der Nachwuchsforschergruppe eine Einbindung in ein für sie wissenschaftlich besonders attraktives Umfeld ermöglicht wird. 

Nutzen

Durch die Vernetzung von Forschung und Wissenschaft an ausgewählten Standorten werden nicht nur Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler besonders gefördert. Das Elitenetzwerk Bayern steht darüber hinaus für die exzellente Ausbildung zukünftiger Führungskräfte. Dadurch wird der Wirtschaftsstandort Bayern in seiner Schlagkraft und Innovation gestärkt und gewinnt im Wettbewerb um die besten Köpfe weltweit an Attraktivität.

Koordinatoren

Projektpartner/ -finanzierung
vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. (bis Dezember 2007)
Freistaat Bayern

Projektträger
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Geschäftsführung
Beate Lindner, Frauke Preißinger
Geschäftsstelle des Elitenetzwerks Bayern
Salvatorstraße 2
80333 München
Telefon 089 2186-2268
Fax  089 2186-2840
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft