MINTerAKTIV – "Mit Erfolg zum MINT-Abschluss in Bayern"

Das Projekt dient der Minderung der Studienabbrecher-Zahlen in den MINT-Fächern.

Projektdauer: 2016 bis 2019

Zielsetzung

Zur Erreichung der übergeordneten Ziele MINT-Förderung und Prävention des Studienabbruchs steht die Verknüpfung und Vernetzung der MINT-Aktivitäten im Fokus, mit folgenden Schwerpunkten: Die Regionalisierung der Bildungsangebote, die Begabtenförderung, der richtige Umgang mit der studentischen Heterogenität (Diversity) sowie die optimale Vernetzung im Übergang von der Schule ins Studium.

Konzept

Im Rahmen eines Wettbewerbs werden Initiativen bayerischer Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften, die der Zielsetzung des Projekts entsprechen, ausgewählt. Sie erhalten finanzielle und fachliche Unterstützung zur Umsetzung ihrer Ideen. Exemplarische Einzelmaßnahmen an den Hochschulen können beispielsweise Brückenkurse, Fördermaßnahmen oder Peer-Mentoring sein. Alle Initiativen werden in einem Projekthandbuch zusammengefasst. Während der Projektphase erhalten die Hochschulen Unterstützung von einer Beratungs- und Koordinierungsstelle im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

Nutzen

Das Projekt wirkt frühzeitig und effektiv Fachkräfteengpässen im MINT-Bereich entgegen, stärkt den studentischen Nachwuchs und unterstützt ihn auf dem Weg zum Studienabschluss.

Downloads

MINTerAKTIV - "Begeisterung. Orientierung. Chancen. - Zwischenbericht der Hochschulen" vom Juli 2018

Koordinatoren

Projektträger
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Projektfinanzierung
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Sponsoren
bayme – Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V.
vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V.
vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. 

Ansprechpartner
Wolfgang Siegel
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Salvatorstraße 2
80333 München
Telefon +49 89 2186-2032
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft