NewNormal in der Lehre

Mit dem Projekt wird die Verzahnung analoger und digitaler Lehr- und Lernformate in der Hochschullehre gefördert.

Projektdauer: 2022 – 2025

Zielsetzung

Die Lessons Learned und Best Practices aus den digitalen Semestern müssen ausgewertet, weiterentwickelt und als New Normal sinnvoll in die Präsenzlehre integriert werden, um als Hochschulstandort langfristig konkurrenzfähig zu bleiben.

Konzept

Die bayerischen Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften haben nach der Rückkehr in die Präsenzlehre eine klare Aufgabe: Die erprobten digitalen Lehr- und Lernformate und der sinnvolle Umgang mit digitalen Tools müssen weiterentwickelt und zielorientiert in die Präsenzlehre eingebaut werden.

Auf diese Weise kann an den Hochschulen eine Art neue Normalität entstehen. Um die dahingehende Entwicklung zu fördern, hat die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) e. V. gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst das Projekt NewNormal in der Lehre ins Leben gerufen.

In den Jahren 2022 bis 2025 werden jeweils vier Hochschulen für ein Jahr unterstützt. Antragsberechtigt sind alle staatlichen bayerischen Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften / Technischen Hochschulen sowie die kirchlichen Hochschulen.

Die erste Förderrunde startete im Mai 2022 mit folgenden vier Projekten:

Nutzen

Innovative Lehr- und Lernformate werden in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen. Das Förderprogramm NewNormal in der Lehre unterstützt die Hochschulen dabei, die Verzahnung digitaler und analoger Elemente zur gängigen Lehr- und Lernpraxis werden zu lassen. Die sinnvolle Nutzung digitaler Tools greift Bedürfnisse der Studierenden und Lehrenden auf und trägt zur Stärkung der Kompetenzorientierung bei.

Downloads

vbw Studie "Digitale Bildung an bayerischen Hochschulen während der Corona-Pandemie"

Koordinatoren

Projektfinanzierung und -durchführung
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Sponsoren
vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Ansprechpartner
Paul Englert
Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Dienstgebäude Jungfernturmstr. 1
80333 München
Telefon +49 89 2186-1817
E-Mail schreiben