Berufliche Bildung

M+E InfoTruck

30 Jahre mobile Berufsinformation – Die Erfolgsgeschichte der M+E InfoTrucks

Die Metall- und Elektroindustrie als Deutschlands größte Lehrwerkstatt – unter diesem Motto startete der Arbeitgeberverband Gesamtmetall 1988 seine erste mobile Berufsinformation. Heute – drei Jahrzehnte später – eröffnen zehn M+E InfoTrucks, davon drei fest in Bayern stationiert, jungen Besuchern mit modernsten Medien und "Hands on"-Experimenten die Faszination neuester Technik. Begleitet wird das Großprojekt von Internet- und Social Media-Kampagnen.

Die ersten InfoMobile

Im Herbst 1988 wurde die M+E-Berufsinformation ins Leben gerufen und ging mit vier InfoMobilen an den Start. Grund für diese einzigartige Form der Informationskampagne war die damalige Neuordnung der Berufe in der Metall- und Elektroindustrie. Die "BILD"-Zeitung titelte zu der Zeit: "Superbus kommt mit 1.250 freien Stellen". Und der "Münchner Merkur" wies auf einen "Gravierenden Mangel an Fachkräften" hin – ein Thema, das auch heute wieder Schlagzeilen macht.
1996 ging die zweite Generation der Trucks auf Tour. Neufahrzeuge lösten die alten umgebauten Gelenkbusse ab. Denn während man zu Beginn des Projekts noch von einer Laufzeit von dreieinhalb Jahren gesprochen hatte, wurde schnell klar, dass die Berufsinformationskampagne auch über diese Zeit hinaus erfolgreich sein würde. Dass es nun 30 Jahre geworden sind, hätte damals wohl kaum jemand für möglich gehalten.

Die dritte Generation setzt neue Maßstäbe

2014 wurde der erste von zehn doppelstöckigen InfoTrucks präsentiert. Seitdem machen neueste Multimedia-Anwendungen und anschauliche Experimentierstationen auf zwei Etagen mit etwa 80 m² Präsentationsfläche den InfoTruck-Besuch zu einem spannenden und nachhaltigen Erlebnis. Jugendliche lernen an M+E-typischen Arbeitsplätzen technische Zusammenhänge kennen. So bleibt auch künftig die M+E-Berufsinformation das überzeugende Angebot der M+E-Verbände zur bundesweiten Sicherung des Fachkräftenachwuchses. Verschaffen Sie sich hier einen visuellen Eindruck zum InfoTruck.


Bilanz nach 30 Jahren mobiler Berufsinformation in Deutschland

• 6,5 Mio. Besucher
• 55.500 Einsatztage
• 444.000 Einsatzstunden
• 3 Mio. Fahrzeugkilometer
• 150.000 gefräste Werkstücke
• 45.000 Schulkontakte

Weitere Informationen zum InfoTruck finden Sie hier.

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft