Weiterführende Schule

Technik – Zukunft in Bayern 4.0 - Technik-Rallyes

Schüler der Hugo-von-Trimberg Mittelschule feilen bei der "Technik-Rallye" an ihrer Berufsorientierung

Heute war Werkeln, Löten und Bohren an der Hugo-von-Trimberg Mittelschule in Niederwerrn angesagt: die Technik-Rallye war zu Gast. Rund 50 Fünft- und Sechstklässler schnitten Kupferrohre, bogen Drähte, befestigten Kabel in Lüsterklemmen, löteten Scheiben oder arbeiteten mit dem Akkuschrauber – kurz, sie entdeckten ihre handwerklichen Begabungen sowie technischen Talente und erlebten, wie spannend die Welt der Technik ist. Das Ziel der Technik-Rallye ist es, junge Menschen an 25 Stationen für Praktika und Berufe im technischen Bereich zu begeistern.

Georgia Niemeyer, stellvertretende Schulleiterin, hat gesehen, wie die Schülerinnen und Schüler durch die Technik-Rallye nicht nur Vertrauen in ihre handwerklichen und technischen Fähigkeiten gewinnen, sondern auch zu sich selbst. Zudem lasse sich mit der Technik-Rallye das Thema Berufsorientierung einmal praktisch und spielerisch angehen, und zwar in der gewohnten Umgebung, in der sich die Schüler wohlfühlen, aber mit externen Referenten, die neue Anregungen und Ideen einbringen.

Die Technik-Rallye ist nur eines von den 16 Projekten und Angeboten der Bildungsinitiative Technik – Zukunft in Bayern 4.0, die die bayerischen Metall- und Arbeitgeberverbände bayme vbm ideell und finanziell unterstützen.

"Unsere Unternehmen brauchen Berufseinsteiger, die handwerklich begabt sind und technischen Sachverstand mitbringen. Genau hier setzt das Projekt ‚Technik-Rallye‘ an: Schon nach ein paar Minuten fertigen die Jugendlichen selbstständig Schlüsselanhänger an und begeistern sich für technische Berufe."

bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft