Berufliche Bildung

Flüchtlinge und Arbeitsmarkt

vbw und Bayerischer Rundfunk diskutierten am 13. November mit Experten zu Flüchtlingen

"Herzlich willkommen und dann? Wie finden Flüchtlinge ihren Platz auf dem Arbeitsmarkt?" Unter diesem Motto fand am 13. November 2015 eine Kooperationsveranstaltung der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. mit dem Bayerischen Rundfunk statt. Rund 100 Besucher aus Politik, Wirtschaft, Schule und Gesellschaft waren zur Veranstaltung ins Haus der Bayerischen Wirtschaft gekommen.

Moderatorin Sybille Giehl, Leiterin der BR-Redaktion Gesellschaft und Familie beim Bayerischen Rundfunk, führte durch den Abend und leitete die Podiumsrunde, an der neben Professorin Svetlana Franken, Leiterin des Forschungsprojekts "Migrantinnen in Führungspositionen" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), auch vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt und Raimund Becker, Mitglied des Vorstands der Bundesagentur für Arbeit, teilnahm. Dr. Thomas Koy, Inhaber und Geschäftsführer der Holzmanufaktur Max Liebich GmbH aus Zwiesel und Kanm Williams aus Sierra Leone, zeigten im Rahmen der Diskussion auf, wie eine Integration in der Praxis gelingen kann.

Schwerpunkt der Diskussion war die Frage, welche Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen, um Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Die Diskutanten waren sich dabei einig: Eine Integration in Ausbildung und Arbeit ist vor allem dann möglich, wenn die sprachlichen Voraussetzungen gegeben sind und gefördert werden. Zudem braucht es Instrumente und Projekte, mit denen Flüchtlingen die Möglichkeit gegeben wird, Praxiserfahrungen in Unternehmen zu sammeln. Für eine erfolgreiche Integration seien alle gefordert – die Politik ebenso wie die Gesellschaft und die Wirtschaft, aber auch die Flüchtlinge selbst.

Ausstrahlung der Sendung am 21. November 2015 auf ARD Alpha

Die Diskussion wird am 21. November 2015 um 22.30 Uhr auf ARD Alpha im Programm "Denkzeit" ausgestrahlt. Am 20. November wird um 10.05 Uhr auf Bayern 2 in der Sendung "Das Notizbuch" über die Veranstaltung berichtet.

Ansprechpartner
Sebastian Kühnel
bayme – Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V.
vbm – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V.
Max-Joseph-Straße 5
80333 München
Telefon 089 55178-218
Fax 089 55178-222
E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft