Berufliche Bildung

infotruck(me)

infotruck(me) feiert 2014 sein 10-jähriges Jubiläum - bayme vbm Hauptgeschäftsführer Brossardt: "Projekt leistet wichtigen Beitrag zur Berufsorientierung“

Der Infotruck der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Seit November 2004 informiert er Schülerinnen und Schüler aus Bayerns Haupt- und Realschulen über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie. "Das Projekt infotruck(me) leistet einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchssicherung und bietet praxisnahe Einblicke in die wichtigste Industriebranche Deutschlands: Die Jugendlichen erhalten durch anschauliche Exponate und Experimentiermöglichkeiten im Truck eine realitätsnahe Berufsorientierung", erklärt bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

"Die Zahlen des vergangenen Jahrzehnts belegen die Erfolgsgeschichte des Trucks", so Brossardt. So legte der Infotruck 85.100 Kilometer zurück und besuchte über 160 Unternehmen und fast 1.000 Schulen. 2.900 Schulklassen mit fast 68.000 Schülern nutzten die Gelegenheit, die Ausbildungsberufe in der zukunftsträchtigen Metall- und Elektrobranche kennenzulernen. Zählt man weitere Einsätze wie z.B. auf Berufsinformationsmessen hinzu, haben insgesamt 144.000 Besucher den Truck besichtigt. "Das ist eine beeindruckende Bilanz. Nicht ohne Grund ist das Fahrzeug meist ein halbes Jahr im Voraus ausgebucht", zeigt sich Brossardt erfreut.

Zum 10-jährigen Jubiläum intensivieren die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber die Aktivitäten rund um den Infotruck. Geplant sind u.a. ein Schulwettbewerb und die Entstehung einer Skulptur, die aus allen Werkstücken zusammengesetzt werden soll, die Schüler im Rahmen eines infotruck(me)-Besuchs im Jahr 2014 anfertigen. Eine große Abschlussgala am Ende des Jahres rundet die Feierlichkeiten rund um das Jubiläum ab.

Brossardt abschließend: "Wir legen ein besonderes Augenmerk auf die duale Ausbildung. Der Fachkräftemangel wird im Bereich der beruflichen Bildung besonders stark durchschlagen. Hier werden in Bayern im Jahr 2020 rund 160.000 Arbeitskräfte fehlen. Die Verbände unterstützen die Unternehmen bei der Nachwuchssicherung mit ihrem Aktionsprogramm Fachkräftesicherung."

Rückfragen:
Stephanie Vötter
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8, 80797 München
Tel. 089 44108-147, Fax 089 44108-195
 E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft