Weiterbildung

26.02.2024

Kostenfreie Online-Veranstaltungen der Taskforce Fachkräftesicherung FKS+

Die Kurz-Workshops im Februar und März 2024 widmen sich den Themen Gewinnung von Nachwuchskräften und Sicherung von Fachkräften. Jetzt anmelden!

Nachwuchskräfte gewinnen – Förderinstrumente für Azubis mit Unterstützungsbedarf

Die Bereitschaft von Unternehmen, in Nachwuchskräfte zu investieren, ist sehr hoch. In zahlreichen Branchen gibt es jedoch einen Mismatch zwischen offenen Stellen und interessierten Bewerber*innen.

Auch Jugendliche mit Unterstützungsbedarf haben erfahrungsgemäß das Potenzial, um freie Ausbildungsstellen im Unternehmen zu besetzen. Ihre Schulleistung entspricht zwar oft nicht den Anforderungen oder sie zeigen im Bewerbungsprozess weniger Ausbildungsreife, sie sind aber während der Ausbildung häufig besonders motiviert. Manche junge Menschen brauchen intensivere Unterstützung, um ihr Potenzial entfalten zu können – aber der Einsatz lohnt sich.

Zusammen mit Vertreter*innen der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit werden drei Förderinstrumente vorgestellt, die hilfreich sein können: Fit for Work – Chance Ausbildung, die Einstiegsqualifizierung (EQ) und die Assistierte Ausbildung (AsA). Diese werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) beziehungsweise von den Agenturen für Arbeit oder den Jobcentern anteilig oder sogar vollständig finanziert. Sie haben das Ziel, Jugendliche mit Unterstützungsbedarf zu befähigen, eine Ausbildung erfolgreich abzuschließen.

Anhand von Best-Practice-Beispielen wird auf die konkrete Umsetzung im Ausbildungsalltag eingegangen. Es wird aufgezeigt, dass es sich für Unternehmen durchaus lohnen kann, durch gezielte Förderung in diese Nachwuchskräfte zu investieren.

Im Anschluss haben die Teilnehmer*innen Gelegenheit, sich mit Expert*innen auszutauschen.

Veranstaltungsdaten

29. Februar 2024
10:00 - 11:30 Uhr

Referent*innen: Kathrin Kromas (Taskforce FKS+), Susanne Köster und Bert Ferencik (Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit), Thomas Ziegler (Leiter Produktmanagement Jugend der bfz gGmbH)

Sie können sich hier anmelden. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Zugangs-Link.

 

Fachkräftesicherung – mit der Teilqualifizierung schrittweise zur Fachkraft

Vielen Betrieben in Bayern fällt es schwer, qualifiziertes Personal zu finden. Die gezielte Weiterbildung von Beschäftigten und Quereinsteiger*innen kann ein entscheidender Baustein zur langfristigen Sicherung des eigenen Fachkräftebedarfs sein.

Ein flexibles Instrument im Rahmen der abschlussorientierten Weiterbildung sind Teilqualifizierungen, durch die an- und ungelernte Mitarbeiter*innen Schritt für Schritt zur Fachkraft qualifiziert werden können. Bei der Teilqualifizierung werden anerkannte Ausbildungsberufe in einzelne, in sich abgeschlossene Module aufgeteilt. So wird eine stufenweise Qualifizierung bis hin zum anerkannten Berufsabschluss möglich.

Teilqualifizierungen sind bis zu 100% förderfähig. Von der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit erfahren die Teilnehmer*innen im Rahmen des Workshops weitere Details zu den attraktiven Fördermöglichkeiten, zum Potenzial von Qualifizierungsverbünden und zu den Unterstützungsangeboten der regionalen Arbeitgeber-Services.

Zudem informieren Bildungsexpert*innen über den Aufbau, Ablauf und Nutzen der Teilqualifizierung als Qualifizierungsinstrument. Anhand von ausgewählten Best-Practice-Beispielen wird gezeigt, wie Unternehmen Teilqualifizierungen in der Praxis bereits erfolgreich umsetzen.

Im Anschluss besteht die Gelegenheit zum direkten Austausch mit den Expert*innen.

 

Veranstaltungsdaten

6. März 2024
10:00 - 11:30 Uhr

Referent*innen: Denise Denk (Taskforce FKS+), Patrick Waterlot, Elisabeth-Anna Blendl

Sie können sich hier anmelden. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Zugangs-Link.

Hier erfahren Sie mehr über die Leistungen der Taskforce FKS+.