Weiterbildung

18.11.2022

Offensive “Vorsprung durch Bildung“ – Jubiläums-Netzwerktreffen zum Thema Nachhaltigkeit

Die Teilnehmenden des Netzwertreffens tauchten am 10. und 11. November 2022 in die Welt des Planspiels Sustain 2030® ein. Sie lernten die von den Vereinten Nationen beschlossenen 17 Ziele zur nachhaltigen Entwicklung kennen und diskutierten die gewonnenen Erkenntnisse in Bezug auf die von ihnen geleistete Bildungsarbeit.

Sustainable Development Goals

Die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) sind die aktuellen globalen Ziele der Vereinten Nationen (UN) für eine nachhaltige Entwicklung auf ökonomischer, ökologischer und sozialer Ebene. Sie wurden 2015 als Kernstück der “Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ verabschiedet und von allen UN-Mitgliedstaaten unterzeichnet.

Die SDGs geben auch auf lokaler Ebene einen guten Handlungsrahmen, den es mit Leben zu füllen gilt. Städte und Kommunen agieren als Schnittstelle zwischen Bürger*innen, Politik und Wirtschaft, in Zukunft warten dabei große Herausforderungen auf sie. Bei der Berücksichtigung der SDGs muss die Komplexität des Zielsystems im Blick behalten werden. Alle 17 SDGs sind miteinander vernetzt zu betrachten und gleichwertig zu behandeln. Sie müssen in ihrer Gesamtheit mit allen Wechselwirkungen verstanden werden.

 

Sustainable Development Goals in der Bildung

Das 20. Netzwerktreffen der Offensive “Vorsprung durch Bildung“ vereinte an zwei Tagen über 80 Teilnehmer*innen im digitalen Raum.
Bei ihrer Begrüßung unterstrichen Dr. Christof Prechtl, stellvertretender Hauptgeschäftsführer bayme vbm vbw, und Michael Mötter, stellvertretender Geschäftsführer bbw e. V., die wachsende Bedeutung  der Initiative “Vorsprung durch Bildung“ und des dazugehörigen Portals www.bildunginbayern.de.

Dr. Christoph Prechtl betonte:

 

Hinter der Plattform ‘Vorsprung durch Bildung‘ stecken Innovation und Engagement. Sie verbindet Menschen, Ideen und Möglichkeiten miteinander, darum ist sie für uns eine Herzensangelegenheit. Der Aufbau langfristiger Beziehungen ist der erste Schritt für gute und nachhaltige Ergebnisse, besonders im Bildungsbereich.

 

Mithilfe des Planspiels Sustain 2030® von der iCONDU GmbH lernten die Teilnehmer*innen am ersten Tagungstag die SDGs zunächst als Gesamtsystem kennen.
Das Planspiel bringt verschiedene Stakeholder zusammen, die Maßnahmenvorschläge simulieren, vergleichen und bewerten. Somit schafft das Planspiel ein Bewusstsein für die Komplexität der SDGs und die daraus entstehende Herausforderung, von einer möglichst großen Mehrheit getragene Entscheidungen für eine nachhaltigen Entwicklung zu treffen.
Das Spiel wurde von Barbara Holzner angeleitet, Geschäftsführerin der iCONDU GmbH. Barbara Holzner erläuterte: “Bildung spielt eine zentrale Rolle dabei, die 17 SDGs zu erreichen. Wir müssen mutig sein, schnell handeln, die Herausforderungen annehmen, uns vernetzen und zusammenarbeiten – vom Fußabdruck zum Handabdruck!“

Das Planspiel Sustain 2030® lieferte die Grundlage für die Diskussionen am zweiten Tagungstag. In verschiedenen Diskussionsforen vertieften und transferierten die Teilnehmenden die gewonnenen Erkenntnisse für ihre Bildungsarbeit.

Michael Mötter, stellvertretender bbw-Geschäftsführer, bilanzierte: “Unser Netzwerk ‘Vorsprung durch Bildung‘ ist in den letzten 20 Jahren qualitativ und quantitativ gewachsen. Bei der Netzwerktagung haben wir mit den SDGs ein sehr aktuelles Thema aufgegriffen und uns unter anderem näher mit dem Ziel einer hochwertigen Bildung befasst.“

Impressionen von der Veranstaltung finden Sie hier.

 

“Vorsprung durch Bildung“– eine Offensive der bayerischen Wirtschaft

www.bildunginbayern.de wird von der vbw – Vereinigung der bayerischen Wirtschaft e. V., von bayme vbm – den bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbänden und vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. getragen. Auf dem Portal werden aktuell knapp 200 gemeinnützige Bildungsprojekte und Aktivitäten vorgestellt. Der vierteljährlich erscheinende Newsletter informiert über Veranstaltungen, Initiativen und Projekte in den Bereichen Vorschule/Grundschule, Weiterführende Schule, Berufliche Bildung, Hochschule und Weiterbildung.