Weiterführende Schule

"Technik – Zukunft in Bayern 4.0" - "Forscherinnen-Camps"

Presseeinladung: "Forscherinnen-Camp" an der Hochschule Deggendorf und bei Kermi am 10. August 2012 mit Bernd Sibler, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus und Dr. Christof Prechtl, Geschäftsführer und Leiter Abteilung Bildung, bayme vbm

Abiturientinnen studieren am häufigsten BWL, Germanistik und Medizin, seltener Elektrotechnik oder Maschinenbau. Dabei bietet eine Karriere als Ingenieurin hervorragende Zukunftsperspektiven. Welche genau, das lässt das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw) gemeinsam mit der Kermi GmbH und der Hochschule Deggendorf in den Sommerferien junge Frauen erleben. Zehn Gymnasiastinnen und Fachoberschülerinnen ab 15 Jahren werden im "Forscherinnen-Camp" einen Heizkörper unter Berücksichtung zukünftiger Technologietrends entwickeln und dabei herausfinden, ob eine Karriere als Ingenieurin für sie das Richtige ist. Das bbw und die beiden Projektpartner laden Sie herzlich ein, das Ergebnis zu begutachten,

am Freitag, 10. August 2012, um 11.30 Uhr (Veranstaltungsbeginn),
an der Hochschule Deggendorf, Edlmairstraße 6+8, 94469 Deggendorf
(Treffpunkt: Gebäude B, Raum B 004).

Neben den Teilnehmerinnen, die aus ganz Bayern kommen, stehen Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung:

· Bernd Sibler, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus
· Dr. Christof Prechtl, Geschäftsführer und Leiter Abteilung Bildung, bayme vbm (Hauptsponsor)
· Michael Mötter, stellv. Geschäftsführer des bbw (Projektträger)

Der Projektträger bbw bietet in diesem Jahr bayernweit insgesamt neun Camps an. Das Bildungsangebot wurde 2007 vom bbw ins Leben gerufen – im Rahmen der übergeordneten Bildungsinitiative "Technik – Zukunft in Bayern?!" Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm engagieren sich für die Nachwuchssicherung im technischen Bereich und treten als Hauptsponsoren für die Bildungsinitiative "Technik – Zukunft in Bayern?!" ein. Das Bayerische Wirtschaftsministerium fördert zudem die Projekte für Mädchen und junge Frauen. 

Rückfragen:
Tina Koch
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8, 80797 München
Tel.: 089 44108-141, Fax: 089 44108-195
mailicon  E-Mail schreiben

 

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft