Weiterführende Schule

"Technik – Zukunft in Bayern 4.0" - "Forscherinnen-Camps"

Presseeinladung: "Forscherinnen-Camp“ bei Siemens und an der Technischen Hochschule Nürnberg in den Herbstferien 2013

Spannend und zukunftsorientiert, sehr gefragt und außerordentlich gut bezahlt – das sind nur ein paar Argumente, die für Ingenieur-Berufe sprechen. Mädchen und Frauen jedoch haben diesen Karriereweg nicht immer vor Augen. Daher testen 15 Gymnasiastinnen und Fachoberschülerinnen im "Forscherinnen-Camp" bei der Siemens AG und an der Technischen Hochschule Nürnberg, wie es ist, eine Ingenieurin zu sein. Der Projektträger, das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw), und die beiden Projektpartner laden Sie herzlich zum Abschluss des fünftägigen Camps ein, am

Donnerstag, 31. Oktober 2013, um 11:00 Uhr (Veranstaltungsbeginn),
Siemens AG , Körnerstraße 65, 90459 Nürnberg
(Treffpunkt: Pforte).

Bei dieser Gelegenheit werden die Teilnehmerinnen ihre Ergebnisse und Erlebnisse präsentieren und für Interviews zur Verfügung stehen. Die Schülerinnen kommen aus ganz Bayern. Als Wochenaufgabe ("Forscherinnen-Auftrag") sollen sie im Team eine Windkraftanlage bauen und diese unter technischen und ökonomischen Gesichtspunkten optimieren. Unterstützung bei wissenschaftlichen Fragen gibt es dabei von Dozentinnen und Dozenten der Technischen Hochschule Nürnberg, bei den praktischen Herausforderungen steht ihnen ein Projektteam der Siemens AG zur Seite. Im Idealfall werden die Teilnehmerinnen im Camp für sich herausfinden, ob ihnen eine Karriere als Ingenieurin liegt.

Der Projektträger bbw hat in diesem Jahr bayernweit insgesamt neun Camps angeboten. Das Bildungsangebot wurde 2007 vom bbw ins Leben gerufen – im Rahmen der übergeordneten Bildungsinitiative "Technik – Zukunft in Bayern?!" Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm engagieren sich für die Nachwuchssicherung im technischen Bereich und treten als Hauptsponsoren für die Bildungsinitiative "Technik – Zukunft in Bayern?!" ein. Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie fördert zudem die Projekte für Mädchen und junge Frauen. 

Rückfragen:
Tina Koch
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Wirtschaft im Dialog (WiD)
Infanteriestr. 8, 80797 München
Tel.: 089 44108-141, Fax: 089 44108-195
mailicon  E-Mail schreiben

Vorsprung durch Bildung

Eine Offensive der bayerischen Wirtschaft